Von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle

Tour de France 2020: Ausreißer siegt in den Pyrenäen, Buchmann verliert Zeit

Tour de Farnce: Nans Peters siegte in den Pyrenäen.
+
Tour de Farnce: Nans Peters siegte in den Pyrenäen.
  • Tobias Ruf
    vonTobias Ruf
    schließen

Die 8. Etappe der Tour de France 2020 führte über 141 Kilometer von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle. Bei der ersten schweren Pyrenäen-Etappe setzten die Favoriten auf den Gesamtsieg eine erste Duftmarke - zum Leidwesen von Emanuel Buchmann.

Loudenvielle – Nans Peters hat die erste schwere Etappe in den Pyrenäen gewonnen. Der Franzose von Ag2R Monidal setzte sich nach gut vier Stunden und einer langen Flucht durch und feierte seinen ersten Etappensieg bei der Tour de France 2020.

Tour de France 2020: Pogacar gewinnt Spektakel, Roglic übernimmt Gelb

Im Kampf um die Gesamtwertung entwickelte sich das erwartete Ausscheidungsfahren, einige Mitfavoriten verloren Zeit. Darunter auch Emanuel Buchmann, der dem Tempo am letzten schweren Anstieg nicht folgen konnte und eine Minute und drei Sekunden auf das Gelbe Trikot verlor, das weiterhin Adam Yates aus Großbritannien trägt. Hier gibt es alle Termine und Ergebnisse

Hier gibt es alle Folgen des Tour-Podcasts „Inside Bora-hansgrohe“

Tour de France 2020: Buchmann im Gesamtklassement Elfter

Neben Yates kamen weitere Mitfavoriten um den Tour-Sieg wie beispielsweise Primoz Roglic, Nairo Quintana und Vorjahressieger Egan Bernal ins Ziel. In Grün fährt weiter Peter Sagen, Benoît Cosnefroy verteidigte das Bergtrikot.

Emanuel Buchmann liegt im Gesamtklassement auf dem elften Platz und hat einen Rückstand von 1:25 auf das Gelbe Trikot von Yates. Zweiter ist der Slowene Roglic mit drei Sekunden Rückstand vor dem Franzosen Guillaume Martin. Hier geht es zur Gesamtwertung der Tour de France

Tour de France 2020: Das Ergebnis der 8. Etappe

  1. Nans Peters (FRA/AG2R) 4:02:12 Stunden
  2. Toms Skuijns (LAT/TREK-SEGAFREDO) +00:47 Minuten
  3. Carlos Verona (ESP/MOVISTAR) +00:47
  4. Ilnur Zakarin (RUS/CCC) +1:09
  5. Neilson Powless (USA/EF) +1:41

Hier gibt es das komplette Ergebnis der 8. Etappe

Tour de France 2020: Französischer Mitfavorit kassiert hohen Rückstand

Zu Beginn der Etappe setzte sich eine dreizehnköpfige Spitzengruppe ab, die zwischenzeitlich fast 15 Minuten vor dem Hauptfeld lag. In der Ausreißergruppe behauptete der Franzose Benoît sein Bergtrikot, der Franzose liegt mit 35 Punkten dort an der Spitze. Im Hauptfeld übernahmen die Teams der Favoriten auf die Gesamtwertung die Initative und brachten ihre Kapitäne in Position.

Beim Anstieg zum Port de Balès, ein Berg der höchsten Kategorie, brach die Spitzengruppe auseinander. Nans Peters (AG2R-La Mondiale) und Ilnur Zakarin (CCC) setzten sich an die Spitze, Peters ist aber der bessere Abfahrer und distanzierte so seinen einstigen Begleiter. Im Hauptfeld musste Thibaut Pinot abreißen lassen, der Franzose galt als Anwärter auf das Podest in Paris und kassierte einen hohen Rückstand.

Tour de France: Favoriten zeigen die Zähne

Am letzten Berg, dem Col de Peyresourde machten dann die Favoriten ernst. Tadej Pogacar attackierte, entwischte dem Feld und riss eine große Lücke. Während der junge Slowene alleine ins Ziel kam und den Mitfavoriten um Roglic und Bernal knapp 40 Sekunden abnahm, machten Roglic und seine Mitstreiter ihrerseits Tempo und hingen unter anderem auch Buchmann ab.

Peters fuhr die Etappe souverän nach Hause, Pogacar kletterte in der Gesamtwertung in die Top Ten und die Favoriten auf Gelb sind weniger geworden. Buchmann ist zwar noch in Reichweite des Podests, offenbarte aber, dass er dem ganz hohen Tempo am Berg noch nicht folgen kann.

Am Sonntag geht es mit einer zweiten Etappe in den Pyränen weiter. Dann stehen wieder zwei hohe Berge an. ovb-online.de ist im Liveticker mit dabei.

Tour de France 2020: Die 8. Etappe im Liveticker

Liveticker hier aktualiseren

17:49: Eine Minute und drei Sekunden hat Emanuel Buchmann heute auf die anderen Favoriten verloren. Damit sit die Tour noch nicht gelaufen, es ist aber ein klares Zeichen, in welche Richtung das hier wohl gehen wird.

17:47: Jetzt kommt Emanuel Buchmann ins Ziel. der Ravensburger vom Team Bora-hansgrohe verliert knapp eine Minute auf die anderen Favoriten.

17:46: Knapp 40 Sekunden verlieren Adam Yates, Primoz Roglic und weitere Favoriten auf Pogacar. Yates bleibt aber in Gelb.

17:44: Gleich kommt Pogacar ins Ziel. Wie groß ist sein Vorsprung?

17:42: Pogacar drückt vor der Gruppe um Roglic und das Gelbe Trikot, das Adam Yates trägt, richtig aufs Tempo. Pogacar hatte den entscheidenden Angriff am Peyeresourde gesetzt und wird dafür wohl belohnt heute.

17:40: Buchmann hat über eine Minute Rückstand auf Roglic und Co. Das ist ein klarer Rückschlag im Kampf um das Podest in Paris.

17:38: Glückwunsch an Nans Peters. Der Franzose von AG2R Le Mondial gewinnt die erste Pyrenäen-Etappe.

17:36: Nans Peters wird diese Etappe gewinnen. Tadej Pogacar wird von den Favoriten die beste Zeit im Ziel haben. Knapp eine Minute liegt er vor Roglic, Quintana, Landa und Porte. Buchmann ist deutlich hinter dieser Gruppe zurück.

17:34: Pogacar nimmt den Favoriten heute viel Zeit ab, schon eine Minute ist das auf Roglic und Quintana, die jetzt selbst attackieren.

17:32: Es wird jetzt unübersichtlich in der Favoritengruppe. Pogacar attackiert erneut, Landa und Porte folgen. Yates hat wieder Probleme, auch Bernal sieht nicht gut aus.

17:28: Nans Peters ist oben, Zakarin gibt den Kampf um den Etappensieg hier wohl auf.

17:27: Unbeeindruckt vom Kampf um die Gesamtwertung fährt Peters ganz vorne gleich über den Gipfel und schickt sich an, die Etappe zu gewinnen. Wenn er nicht mehr stürzt, holt er das heute.

17:24: Buchmann ist knapp 25 Sekunden hinter der Gruppe um Roglic. Wenn das nicht mehr stark anwächst, kann er zumindest einige Sekunden auf der Abfahrt zufahren.

17:21: Adam Yates fällt zurück, das Gelbe Trikot wird heute wohl wechseln. Tadej Pogacar und Primoz Roglic haben eine harte Attacke gesetzt. Auch Vorjahressieger Bernal hat Probleme, Buchmann ist da nicht mehr zu sehen in dieser Gruppe.

17:19: Jetzt geht es zur Sache. Pogacar attackiert, Roglic geht mit. Alaphilippe fällt zurück und auch Buchmann kann da ganz vorne nicht mitgehen.

17:17: Attacke in der Favoriten-Gruppe! Julian Alaphilippe setzt das erste Ausrufezeichen, Jumbo-Visma geht sofort mit, setzt zur Gegenattacke an und sorgt so dafür, dass die Gruppe auseinanderfällt.

17:15: Nans Peters hat fast die Hälfte des Anstiegs schon hinter sich und sieht weiter gut aus. Bringt der Franzose das nach Hause?

17:11: Emanuel Buchmann ist weiter in der Gruppe der Favoriten, allerdings hat er keinen Helfer mehr bei sich. 9:20 Minuten ist diese Gruppe zurück.

17:08: Im Hauptfeld macht Jumbo-Visma, das Team von Primoz Roglic das Tempo. Die Mannschaft zeigt sich sehr stark, Roglic hat noch mehrere Helfer an seiner Seite.

17:05: 20 Kilometer sind es noch für den Spitzenreiter. Übersteht er den Peyresourde, gewinnt er diese 8. Etappe der Tour de France.

17:01: So, jetzt erreicht der Spitzenreiter Peters gleich den Fuß des Peyresourde. Der letzte Anstieg des Tages.

16:58: Ganz vorne hat sich Peters von Zakarin abgesetzt, er ist einfach der bessere Abfahrer. 25 Sekunden liegt Peters vor seinem einstigen Begleiter, dahinter sind Powles, Skujins, Verona und Kragh Andersen knapp eine Minute zurück.

16:55: Das Feld ist oben angekommen, Emanuel Buchmann hat keine Helfer mehr an seiner Seite und muss die kommenden 35 Kilometer dann wohl alleine absolvieren.

16:51: Das Hauptfeld ist in gut fünf Minuten am Gipfel. Bis auf Pinot sind alle Favoriten zusammen, Jumbo-Visma macht weiter das Tempo.

16:48: 35 Kilometer sind es noch für die beiden Spitzenreiter. Zehn davon geht es bergauf, der Rest geht nach unten oder flach.

16:46: Zakarin und Peters sind oben, der schwerste Berg des Tages ist bezwungen. Peters holt die Bergwertung und damit 20 Punkte.

16:44: Auch morgen geht es wieder in die Pyrenäen. So schwer wie heute, wird die Etappe aber wohl nicht. Hier das Profil:

Das Streckenprofil der 9. Etappe der Tour de France 2020 von Pau nach Laruns.

16:41: Zakarin und Peters sind gleich oben am Gipfel. Dann geht es bergab, ehe mit dem Col de Peyresourd der nächste schwere Anstieg wartet.

16:38: Der Rückstand des Feldes wird nicht kleiner, es sind nur noch 39 Kilometer zu fahren. Der Etappensieger wird wohl nicht aus dem Hauptfeld kommen.

Tour de France heute im Liveticker: Mitfavorit muss abreißen lassen

16:35: Der erste Favorit muss abreißen lassen! Thibaut Pinot fällt aus dem Hauptfeld ab. Der Franzose galt als Anwärter auf das Gesamtpodest. Das sollte sich heute erledigt haben.

16:33: Noch vier Kilometer, dann sind die beiden oben. Das ist aber noch ein weiter Weg, die Steigung ist enorm.

16:30: Der Vorsprung der Spitzenreiter auf das Feld ist weiter über zehn Minuten groß. Gut möglich, dass das für den Etappensieg reicht.

16:28: Nans Peters (AG2R-La Mondiale) und Ilnur Zakarin (CCC) fahren an der Spitze. Die Ausreißergruppe ist Geschichte, die ehemals 13 Fahrer sind längst nicht mehr beisammen.

16:25: Vorbildlich läuft die Teamarbeit von Bora-hansgrohe. Emanuel Buchmann hat viele Helfer bei sich und wird hier aus allen Schwierigkeiten herausgehalten.

16:22: Cousin ist eingeholt, Nans Peters. Zakrin und Pacher übernehmen jetzt die Führung.

16:20: Unumstritten ist dieser Roglic aber nicht. Bis vor wenigen Jahren war er noch Skispringer. Und jetzt schickt er sich an die Tour zu gewinnen. Grund für die Skepsis sind Kontakte zu einem berüchtigten Doping-Arzt.

16:16: Das Hauptfeld ist gut 12:30 Minuten hinter Cousin zurück. Jumbo-Visma, das Team von Primoz Roglic, macht das Tempo. Das ist eine klare Ansage an die Konkurrenz: Roglic will diese Tour de France gewinnen!

16:13: Der Angriff von Cousin hat zur Konsequenz, dass die Gruppe dahinter auseinanderbricht. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen.

16:10: Jetzt geht es also auf den Port de Balès. Danach kommt noch eine Abfahrt, ehe der Col de Peyresourde überquert. Wir sehen heute keine Bergankunft, nach dem letzten Anstieg geht es bergab.

16:06: Das schaut gut aus in der Spitzengruppe. Bora-hansgrohe ist da sehr sichtbar an der Führungsarbeit beteiligt, Lukas Pöstlberger macht das Tempo für Emanuel Buchmann.

16:02: Cousin hat schon fast eine Minute Vorsprung. Aber der Weg nach oben ist noch sehr weit.

15:58: Alleine an der Spitze fährt der Franzose Jérôme Cousin aus dem Team Total-Direct Energy. Bereits am Montag war Cousin in einer Ausreißergruppe und wurde angriffslustigster Fahrer des Tages.

15:54: Romain Bardet, Anwärter auf das Gelbe Trikot, ist vorhin gestürzt und muss sich behandeln lassen. Das wäre bitter für den Franzosen, wenn er sich da schwerer verletzt hätte.

15:50: So sieht das heutige Etappenprofil aus:

Streckenprofil der 8. Etappe der Tour de France 2020 von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle.

15:46: Während das Hauptfeld noch einige Kilometer flache Strecke vor sich hat, ist die Spitzengruppe bald am Anstieg zum Port de Balès. Der erste Berg der höchsten Kategorie, der bei dieser Tour gefahren wird.

15:42: Die Spitzengruppe scheint kleiner zu werden. Nur noch elf Fahrer sind sichtbar.

15:38: Nur noch knapp zwölf Minuten ist die Gruppe weg, das Hauptfeld zieht das Tempo an. Hier ist noch lange nichts entschieden.

15:34: Das Hauptfeld zieht sich jetzt auseinander. Hier drohen keine Ausreißversuche, das Auseinanderziehen dient der Sicherheit.

15:31: Das Hauptfeld ist oben, jetzt geht es gut 13 Kilometer bergab. Alle Favoriten sind beisammen.

15:28: Knapp zwei Kilometer noch für das Hauptfeld bis zum Gipfel. Bora-hansgrohe und Emanuel Buchmann sind vorne vertreten, bislang läuft alles nach Plan. Wie dieser aussieht, hört Ihr in unserem Podcast.

15:25: Auch wenn Cosnefroy weiter führt, Favoriten auf die Bergwertung sind andere. Hier unsere Anwärter auf das gepunktete Trikot.

15:21: Benoît Cosnefroy, Träger des Bergtrikots, zieht 300 Meter vor dem Gipfel an und holt sich hier zehn Punkte für die Bergwertung. Der Franzose hält sich seit vielen Tagen hartnäckig im gepunkteten Jersey.

15:18: Die Spitzengruppe ist noch beisammen, ist gleich auf dem Gipfel und liegt gut 13 Minuten vor dem Hauptfeld.

15:15: Die ersten Fahrer aus dem Hauptfeld müssen abreißen lassen. Die Favoriten sind aber noch alle mit dabei und legen hier noch nicht die Karten auf den Tisch.

15:10: Drei Kilometer noch für die Ausreißer bis zum Gipfel. Das sieht alles sehr harmonisch und flüssig aus bislang.

15:06: 14 Minuten haben die Ausreißer Vorsprung. Auch wenn die Etappe noch lang ist, ist ein Etappensieg aus dieser Konstellation heraus möglich.

15:03: Auch das Hauptfeld macht sich auf den Anstieg zum Col de Menté. Lassen die Favoriten hier schon die Muskeln spielen?

15:00: Einer der wichtigsten Helfer in den Bergen für Emanuel Buchmann ist Lennard Kämna. Hier gibt es eine kleine Geschichte über das deutsche Supertalent

Tour de France: Lennard Kämna ist einer der wichtigsten Helfer von Emanuel Buchmann.

14:56: Die Spitzengruppe ist am Anstieg zum Col de Menté. Über 13 !!! Minuten ist der Vorsprung groß.

14:52: So, jetzt müssen die Sprinter zusehen, dass sie über die Berge kommen. Punkte werden sie heute keine mehr holen, denn jetzt geht es in die Berge.

Tour de France heute im Liveticker: Bennett macht Punkte auf Sagan gut

14:49: Sam Bennett holt sich zwei Punkte, Sagan geht leer aus. Damit liegt Sagan nur noch sieben Punkte vor Bennett, behält heute aber das Grüne Trikot. Hier geht es zu den Wertungen der Tour de France 2020.

14:47: Gleich ist das Feld beim Zwischensprint. Greift Peter Sagan nach den zwei Punkten?

14:42: Für die Ausreißer geht es dann in den ersten steilen Anstieg der Pyrenäen bei dieser Tour de France 2020.

14:38: Mehr als zehn Minuten wird es dauern, bis das Feld zum Zwischensprint kommt. Dort gib es noch zwei und einen Punkt zu vergeben.

14:36: Jerome Cousin holt 20 Punkte und 1500 Euro für die Mannschaftskasse.

14:32: Gleich erreichen die Ausreißer den Zwischensprint. Dort gibt es 20 Punkte für den Ersten, 15 Fahrer erhalten Punkte. Für Peter Sagan, Träger des Grünen Trikots, besteht heute keine Gefahr.

14:27: Gleich kommt der Sprint, dann geht es in den ersten Anstieg. Hier noch einmal das Profil von heute.

Streckenprofil der 8. Etappe der Tour de France 2020 von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle.

14:23: Die Ausreißer gehen mit einem satten Anstieg in den ersten Berg. Schon neun Minuten sind sie weg und noch dauert es ein wenig, bis wir den Anstieg zum Col de Menté.

14:20: Bevor die Etappe so richtig Fahrt aufnimmt, nutzen wir die Zeit für einen kurzen Wissenstest. Hier ist unser Quiz zur Tour de France.

14:15: Knapp 30 Kilometer sind durch. 13 Ausreißer fahren mit mehr als sieben Minuten Vorsprung an der Spitze. Im Hauptfeld ist das Tempo noch überschaubar.

14:10: Im Feld hingegen geht es ruhiger zur Sache. Gibt uns die Gelegenheit, einen Blick auf die Favoriten für das Gelbe Trikot zu werfen. Hier haben wir die heißesten Anwärter auf den Gesamtsieg aufgelistet.

14:06: Die Fluchtgruppe hat schon sechs Minuten Vorsprung, noch liegt der Großteil der Etappe aber vor uns.

Tour de France heute im Liveticker: Ausreißer fahren großen Vorsprung heraus

14:02: Schon fast fünf Minuten ist die Spitzengruppe weg. Hier alle Fahrer noch einmal im Überblick: Benoît Cosnefroy und Nans Peters (AG2R-La Mondiale), Ilnur Zakarin (CCC), Kevin Reza und Quentin Pacher (B&B Hotels-Vital Concept), Michael Morkov (Deceuninck-Quick Step), Neilson Powless (EF), Fabien Grellier und Jérôme Cousin (Total Direct Energie), Carlos Verona (Movistar), Toms Skujins (Trek-Segrafredo), Soren Kragh Andersen (Sunweb) und Ben Hermans (Israel Start-Up Nation).

13:58: Für 15 Fahrer gibt es beim Zwischensprint Punkte. Da die Fluchtgruppe aus 13 Fahrern besteht, wird Peter Sagan sein Grünes Trikot heute verteidigen. Denn im Hauptfeld gibt es maximal zwei Punkte zu ergattern, Sagan aber liegt neun Zähler vor Bennett.

13:55: Und auch morgen geht es in die Berge, ehe am Montag dann der erste Ruhetag ansteht. Hier gibt es alle Etappen im Überblick.

Tour de France 2020: Das Streckenprofil aller 21 Etappen

Die Tour de France 2020 führt im Süden und in der Mitte Frankreichs durch alle französischen Gebirge.
Die 1. Etappe der Tour de France 2020 von Nice Moyen Pays nach Nizza.
Die 2. Etappe der Tour de France 2020: Eine schwierige Bergfahrt im Hinterland von Nizza.
Etappenplan: Die 3. Etappe der Tour de France 2020 von Nizza nach Sisteron.
Tour de France 2020: Das Streckenprofil aller 21 Etappen

13:50: Das Feld lässt die Gruppe fahren. 13 Fahrer sind dabei: Zakarin, Powless, Hermans, Skujins, Verona, Kragh Andersen, Pacher, Peters, Cosnefroy, Grellier, Reza, Morkov und Cousin.

13:46: Der Vorsprung der Ausreißer wächst rasant an und beträgt schon knapp eine Minute.

13:45: Sagan bleibt doch im Feld, sein schärfster Konkurrent Sam Bennett ebenfalls. Vorne liegen 13 Fahrer, knapp 20 Sekunden sind sie weg.

13:42: Es wird gleich attackiert hier im Feld. Auch Peter Sagan geht mit, gleich steht schon der einzige Zwischensprint des Tages an.

13:40: Schauen wir auf die Inhaber der wichtigsten Trikots. Adam Yates trägt Gelb, Peter Sagan Grün und Benoît Cosnefroy das Bergtrikot. Hier gibt es alle Wertungen im Überblick

13:35: Der scharfe Start ist erfolgt, die achte Etappe der Tour de France 2020 läuft.

13:30: Wenn Sie mehr über Emanuel Buchmann wissen wollen, kann ich Ihnen dieses lesenswerte Portrait ans Herz legen.

13:25: Um 13:30 Uhr geht es heute mit dem neutralisierten Start los, wenige Kilometer folgt der scharfe Start. Die Zielankunft wird zwischen 17 und 17:30 Uhr erwartet.

13:20: Emanuel Buchmann und die heutige Etappe sind natürlich auch Thema in unserem täglichen Podcast „Inside Bora-hansgrohe“ zur Tour de France 2020. Die neuste Ausgabe gibt es hier im Ticker, alle Folgen finden Sie hier.

13:15: Aus deutscher Sicht richten sich heute alle Augen auf Emanuel Buchmann. Der Kapitän des Teams Bora-hansgrohe ist Zwölfter der Gesamtwertung und will heute in die Top-Ten fahren. Er selbst ist zuversichtlich, wie Sie in diesem Artikel lesen können

13:10: Schauen wir uns das Profil der heutigen Etappe an. Es ist die bislang schwerste der diesjährigen Tour de France.

Streckenprofil der 8. Etappe der Tour de France 2020 von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle.

13:05: Es geht heute also endlich in die Pyrenäen. Das denken sich die Fans, für die Fahrer wird das alles andere als angenehm. Drei harte Anstiege stehen uns bevor. Hier im Liveticker sind wir heute und an allen anderen Tagen der Tour de France mit dabei.

13:00: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker heute zur Tour de France 2020. Die achte Etappe steht an und bietet Spannung pur.

Tour de France 2020: Der Vorbericht zum Liveticker

Am 6. September wird das berühmteste Rennen im Radsport mit der 9. Etappe von Pau nach Laruns fortgesetzt.

„Das Format der ersten Pyrenäenetappe ist genauso dynamisch wie anspruchsvoll“, sagt Tourdirektor Christian Proudhomme über das Profil der 8. Etappe von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle. Die drei Berge der Etappe kommen auf einer Strecke von weniger als 100 Kilometern. Proudhomme weiter: „Auf einer gut 10 Kilometer langen, steilen Talfahrt bis ins Ziel könnte ein guter Abfahrtsspezialist den entscheidenden Unterschied herausholen.“

Streckenprofil der 8. Etappe der Tour de France 2020 von Cazères-sur-Garonne nach Loudenvielle.

Die Tour de France 2020 geht vom 29. August bis zum 20. September 2020 und wird komplett in Frankreich ausgetragen. Der Etappenplan der Tour beinhaltet insgesamt 21 Etappen. Dabei messen sich die 22 teilnehmenden Teams auf 9 Flachetappen, 3 hügeligen Etappen, 8 Bergetappen mit 4 Bergankünften und einem Einzelzeitfahren.

Exklusive Einblicke in die Tour de France 2020

Auch bei der 107. Austragung der Tour de France, die aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wurde, geht es um verschiedene Wertungen. Bei der Frankreichrundfahrt werden mehrere Trikots vergeben, im Fokus steht der Kampf um die Gesamtwertung, dessen führender das Gelbe Trikot trägt. Die Tour de France 2020 ist auf mehreren Kanälen empfangbar. Im Liveticker gibt es alle Etappen der Tour de France 2020 bei ovb-online.de, im TV und im Livestream sind die Etappen bei ARD, ARD One und bei Eurosport zu sehen.

Die Tour de France 2020 führt im Süden und in der Mitte Frankreichs durch alle französischen Gebirge.

Bei der Tour de France 2020 geht das deutsche Team Bora-hansgrohe aus Raubling an den Start. Mit Emanuel Buchmann stellt das Team Bora-hansgrohe einen Mitfavoriten auf den Gesamtsieg bei der Tour. Beim bedeutendsten Radsport-Event der Welt gehen zahlreiche Anwärter auf den Gesamtsieg an den Start. Für die Etappensiege bei Bora-hansgrohe soll der Slowake Peter Sagan sorgen.

Tour de France 2020: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

Ralph Denk (Sportlicher Leiter)
Felix Großschartner (Österreich) vom Team Bora-hansgrohe
Daniel Oss (Italien) vom Team Bora-hansgrohe
Peter Sagan (Slowakei) vom Team Bora-hansgrohe
Tour de France 2020: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

OVB-online.de begleitet das Team Bora-hansgrohe während der Tour de France 2020 und gibt exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Teams bei der Frankreichrundfahrt.

Alle Artikel zur Tour de France 2020 finden Sie bei OVB-online.de auf der Themenseite zur Frankreichrundfahrt.

OVB-online.de ist bei allen 21 Etappen der Tour de France 2020 im Liveticker mit dabei.

Mehr zum Thema

Kommentare