Brutale Steigungen am Col de la Lusette

Tour de France 2020: Ausreißer gewinnt Bergankunft, Buchmann bleibt cool

Tour de France: Alexej Lutsenko feierte seinen ersten Etappensieg
+
Tour de France: Alexej Lutsenko feierte seinen ersten Etappensieg
  • Tobias Ruf
    vonTobias Ruf
    schließen

Die 6. Etappe der Tour de France 2020 führte von Le Teil über 191 Kilometer nach Mont Aigoual. Während der Kasache Alexej Lutsenko einen Ausreißversuch mit dem Etappensieg krönte, zeigte Emanuel Buchmann eine solide Vorstellung.

Le Teil / Mont Aigoual – Die 6. Etappe der Tour de France 2020 am 3. September von Le Teil nach Mont Aigoual war 191 Kilometer lang und hatte mit dem Col de la Lusette kurz vor dem Ziel einen anspruchsvollen Berg im Profil. Nach langer Flucht holte Alexej Lutsenko den Etappensieg, die Favoriten auf den Gesamtsieg um Emanuel Buchmann kamen geschlossen ins Ziel.

Tour de France heute: Bora-hansgrohe bestimmt das Rennen, holt Grün zurück, verpasst aber den Etappensieg

Alexej Lutsenko hat die sechste Etappe der Tour de France 2020 gewonnen. Der Kasache vom Team Astana setzte sich bei der zweiten Bergankunft der Tour de France nach langer Flucht durch und feierte seinen ersten Etappensieg bei der Tour. Hier gibt es alle Etappen im Überblick.

Inside Bora-hansgrohe: Der OVB-Podcast zur Tour de France 2020

Deutschlands Top-Anwärter auf das Podest in Paris Emanuel Buchmann vom Team Bora-hansgrohe aus Raubling kam mit den Favoriten im Hauptfeld ins Ziel und verlor keine Zeit. Adam Yates aus Großbritannien bleibt in Gelb, der Ire Sam Bennett in Grün und der Franzose Benoît Cosnefroy im Bergtrikot.

+++Hier gibt es die Gesamtwertung und die wichtigsten Trikot-Wertungen der Tour de France 2020+++

Tour de France 2020: Gruppe ergreift früh die Flucht, Bora-hansgrohe mit dabei

Kurz nach dem scharfen Start in die Etappe bildete sich eine achtköpfige Spitzengruppe. Nicolas Roche (Sunweb), Neilson Powless (EF), Edvald Boasson Hagen (NTT), Rémi Cavagna (Deceuninck-Quick Step), Greg Van Avermaet (CCC), Jesus Herrada (Cofidis), Alexey Lutsenko (Astana) und Daniel Oss vom Team Bora-hansgrohe aus Raubling fuhren dem Hauptfeld davon und hatten zwischenzeitlich über sechs Minuten Vorsprung.

Beim einzigen Zwischensprint des Tages nach 125,5 Kilometern hatte Peter Sagan von Bora-hansgrohe erneut das Nachsehen gegenüber Sam Bennett, der Ire baute seinen Vorsprung in der Sprintwertung um drei Punkte auf 12 aus.

Tour de France 2020: Favoriten zögern, Lutsenko nutzt die Chance

Knapp 35 Kilometer vor dem Ziel begann die bislang schwerste Passage bei dieser Tour de France. Zwei Bergwertungen mussten absolviert werden, eine davon der ersten Kategorie.

Das Feld verkürzte den Rückstand auf die Ausreißer, die Favoriten auf das Gelbe Trikot hielten sich mit Attacken aber zurück.

So war es den Ausreißern überlassen, die Etappe unter sich zu entscheiden. Alexej Lutsenko setzte am Col de la Lusette die entscheidende Attacke, ließ seine Konkurrenten hinter sich und feierte souverän seinen ersten Etappensieg bei einer Tour de France.

Tour de France 2020: Buchmann zeigt ansteigende Form

Die Favoriten kamen geschlossen ins Ziel und ließen sich bei der zweiten Bergankunft der Tour de France 2020 nicht in die Karten schauen.

Emanuel Buchmann zeigte ein unauffälliges Rennen, verlor keine Zeit auf die Spitzenreiter der Gesamtwertung und unterstrich, dass er sich von seinem Sturz vor der Tour gut erholt hat und auch in den Bergen das Renntempo halten kann.

Am Freitag wird die Tour de France 2020 mit der siebten Etappe von Millau nach Lavaur fortgesetzt. Nach 168 Kilometern sind dann wohl wieder die Sprinter gefragt. ovb-online.de ist ab 13 Uhr im Liveticker mit dabei.

Tour de France 2020 heute: Das Ergebnis der 6. Etappe

  1. Alexej Lutsenko (KAZ/ASTANA) 4:32:34 Stunden
  2. Jesus Herrada (ESP(COFIDIS) +0:55 Minuten
  3. Greg van Avermaet (BEL/CCC) +2:15
  4. Neilson Powless (USA/EF) +2:17
  5. Julian Alaphilippe (FRA/DECEUNINCK-QUICKSTEP) +2:52
  6. Das komplette Ergebnis gibt es hier

Tour de France 2020: Die 6. Etappe im Ticker

Nach der Etappe: Emanuel Buchmann kommt mit dem Hauptfeld und damit mit allen Favoriten auf den Gesamtsieg ins Ziel. Der Ravensburger vom Team Bora-hansgrohe aus Raubling hatte mit Maximilian Schachmann einen treuen Helfer an seiner Seite und zeigte ein ganz solides Rennen.

16:46: Greg van Avermaet wird Dritter, damit bleibt Adam Yates in Gelb.

16:44: Diese Flucht hat sich mal so richtig rentiert. Kurz nach Etappenstart war Lutsenko Teil einer achtköpfigen Spitzengruppe. Aus dieser heraus setzte er am Col de la Lusette die entscheidende Attacke und gewinnt diese Etappe.

16:42: Alexej Lutsenko vom Team Astana gewinnt die sechste Etappe der Tour de France. Zweiter wird der Spanier Jesus Herrada vom Team Cofidis.

16:41: Das Hauptfeld kommt etwas näher an Roche und Powless heran. Im Ziel gibt es für den Drittplatzierten noch vier Sekunden Zeitbonus. Eventuell könnte es hier noch spannend im Kampf um Gelb werden.

16:39: Alexej Lutsenko ist auf dem letzten Kilometer und wird heute seinen ersten Tour-de-France-Etappensieg holen.

16:37: Herrada wird den zweiten Platz holen. Dahinter sind van Avermaet und Powless.

16:35: Lutsenko ist gleich im Ziel. Die Favoriten im Hauptfeld lassen sich heute nicht in die Karten schauen, es wird nicht attackiert.

16:33: Jesus Herrada hat schon 40 Sekunden Rückstand. Das wird wieder nichts mit einem Etappensieg für Cofidis. Seit zwölf Jahren wartete das französische Team auf einen Etappensieg bei der Tour de France.

16:31: Der kasachische Meister wird sich das hier wohl nicht mehr nehmen lassen. Lutsenko fährt dem Etappensieg in Mont Aigoual entgegen.

16:29: Es sind nur noch gut sieben Kilometer für Lutsenko. Das sieht schwer nach Etappensieg aus. Die steilsten Passagen sind bewältigt, es geht nur noch ein kleines Stück nach oben bis ins Ziel.

16:27: Das Hauptfeld ist am Col de la Lusette angekommen, alle Favoriten sind beisammen. Darunter auch Emanuel Buchmann.

16:25: Es sind nur noch zehn Kilometer für Lutsenko. Herrada ist 23 Sekunden zurück, das Feld über drei Minuten. Der Etappensieg geht nur über Lutsenko oder Herrada.

16:22: Jesus Herrada (Cofidis) ist der einzige, der Lutsenko ernsthaft verfolgen kann. Aber der Kasache hat schon fast eine halbe Minute Vorsprung. Es geht jetzt ein wenig bergab, ehe der Schlussanstieg auf den Mont Aigoual ansteht.

16:20: Aus dem Feld kommt hier nichts, der Sieg wird über die Ausreißer gehen. Der Kasache Lutsenko ist gleich oben, dann sind es noch 13,5 Kilometer.

16:18: Lutsenko hat knapp 20 Sekunden Vorsprung. Noch 1,5 Kilometer dann ist der Col de la Lusette bezwungen.

16:15: Ganz vorne hat sich Lutsenko abgesetzt. Er lässt Powless stehen und macht sich alleine auf den Weg. Er hat sehr gute Chancen auf den Etappensieg.

16:13: Im Hauptfeld fährt Emanuel Buchmann vorne mit. Er hält das Hinterrad von Primoz Roglic, dem Topfavoriten auf den Tour-Sieg.

16:11: Im Hauptfeld hat sich Fabio Aru auf den Weg gemacht. Er ist aber noch über zwei Minuten hinter Lutsenko und Powless. Das Feld ist drei Minuten hinter der Spitze.

16:09: Alexey Lutsenko (Astana) und Neilson Powless (EF) attackieren. Sie sprengen die Ausreißergruppe und gehen voll auf Etappensieg.

16:07: Im Hauptfeld macht keiner der Favoriten Anstalten, hier zu attackieren. Das kommt den Spitzenfahrern zugute, der Vorsprung liegt weiter bei drei Minuten.

16:04: Hier geht es jetzt nach oben. Das kann sich sehen lassen ...

16:02: Im Hauptfeld macht das Team INEOS die Führungsarbeit. Sie wollen ihren Teamkollegen und Vorjahressieger Egan Bernal in Position bringen.

15:59: Nicolas Roche (Sunweb), Neilson Powless (EF), Greg Van Avermaet (CCC), Jesus Herrada (Cofidis) und Alexey Lutsenko (Astana) sind an der Spitze. Daniel Oss ist inzwischen vom Hauptfeld eingeholt.

15:56: Der Vorsprung der jetzt sechs Ausreißer wird gerade nicht kleiner. Kommt heute doch vielleicht ein Ausreißer durch?

15:53: Es geht jetzt hoch auf den Col de la Lusette. 11,7 Kilometer werden bei einer durchschnittlichen Steigung von 7,3 Kilometern absolviert. Hier wird das Rennen dann wohl vorentschieden. Die Bergankunft selbst ist weniger anspruchsvoll.

15:51: Und auch Daniel Oss vom Team Bora-hansgrohe kommt nicht mehr mit. Das war eine beherzte Fahrt des Italieners.

15:49: Kaum schreibt man es, muss der erste Fahrer aus der Gruppe abreißen lassen. Edvald Boasson Hagen kann das Tempo nicht mehr mitgehen.

15:47: Wir sind schon bei knapp 2:30 Minuten. Die Spitzengruppe ist noch komplett, muss sich jetzt aber was einfallen lassen.

15:42: Die Spitzengruppe ist noch knapp drei Minuten weg, es sieht nicht nach einem Ausreißer-Sieg heute aus. Das Feld macht Tempo, Emanuel Buchmann ist da vorne mit dabei.

15:38: Noch 30 Kilometer bis ins Ziel. Es sind die bislang anspruchsvollsten Kilometer der Tour de France 2020.

15:35: Es geht jetzt über fünf Kilometer nach oben. Nach dem Col des Mourèzes steht dann ein Berg der ersten Kategorie an.

Tour de France heute im Liveticker: Jetzt geht es in die Berge

15:32: Der Vorsprung der acht Ausreißer ist inzwischen unter vier Minuten groß. Jetzt macht das Hauptfeld ernst.

15:29: Heute im Fokus wird dann auch wieder Primoz Roglic stehen. Mein Kollege Michael Weiser hat aufgeschrieben, wie aus dem ehemaligen Skispringer ein Anwärter auf den Tour-Sieg wurde.

15:25: Die ersten Fahrer aus dem Hauptfeld müssen abreißen lassen. Mit dabei sind Sam Bennett und André Greipel.

15:21: Jep, so kommt es auch. Der Vorsprung wird kleiner. Wir haben nur noch knapp 40 Kilometer zu fahren, von denen der Großteil bergauf geht.

15:17: Die Spitzengruppe ist weiter sehr homogen. Der Vorsprung beträgt gut fünf Minuten. Das Feld muss jetzt allmählich anziehen.

15:13: Der Franzose Benoît Cosnefroy trägt aktuell das Bergtrikot. Favoriten auf das Trikot sind aber andere.

15:09: Mit dem Cap de Coste wird der erste Berg des heutigen Tages angesteuert. Das ist aber nur ein Warm-Up, der Berg ist von der dritten Kategorie. Da kommt nachher noch ganz anderes auf die Fahrer zu.

15:05: Der Vorsprung der Ausreißer beträgt weiter knapp sechs Minuten. Allmählich muss das Feld anziehen, will man die Ausreißer noch einholen.

15:01: So, jetzt wird es allmählich ernst hier. Der Zwischensprint ist absolviert, wir nähern uns den ersten Anstiegen des Tages.

Streckenplan für die 6. Etappe der Tour de France 2020 von Le Teil nach Mont Aigoual.

14:57: Sechs Punkte also für Sam Bennett, Sagan holt noch drei. Damit hat der Ire jetzt zwölf Punkte Vorsprung auf den Slowaken vom Team Bora-hansgrohe.

14:53: Sagan hat wieder keine Chance gegen Sam Bennett. Der Ire gewinnt den Sprint des Hauptfeldes und zieht in der Wertung weiter davon. Sagan wird Vierter in diesem Sprint.

14:51: Das Feld nähert sich dem Sprint. Kann Peter Sagan den Rückstand auf Sam Bennett verkürzen?

14:47: Edvald Boasson Hagen (NTT) holt sich die Sprintwertung. Dafür gibt es 20 Punkte und 1.500 Euro Prämie. Zweiter wird Daniel Oss vom Team Bora-hansgrohe.

14:46: Gleich erreicht die Spitzengruppe die Sprintwertung.

14:36: Neun Punkte Rückstand hat Peter Sagan auf Sam Bennett, der aktuell das Grüne Trikot trägt. Hier gibt es alle Wertungen der Tour de France im Überblick.

14:32: In gut zehn Minuten kommen wir zum einzigen Zwischensprint des Tages. Zunächst werden die Ausreißer den Punkt erreichen, das Hauptfeld folgt dann gut 5:30 Minuten später.

14:27: Im virtuellen Gelben Trikot ist weiter Greg van Avermaet. Kann er heute Gelb von Adam Yates übernehmen? Der Weg dorthin ist lang und steil.

14:22: Wer sind denn die Favoriten auf das Grüne Trikot? Hier haben wir einige heiße Kandidaten aufgelistet

14:18: 85 Kilometer sind es hier noch auf der heutigen Etappe der Tour de France. Bald kommen wir zur einzigen Sprintwertung des Tages. Viele Punkte wird es dort für die Favoriten auf das Grüne Trikot aber nicht geben. Die acht Ausreißer werden dort das Gros der Punkte abgreifen.

14:13: Über die Hälfte der Etappe ist bereits absolviert, aber der wirklich schwere Teil kommt ja noch. Ca. 35 Kilometer vor dem Ziel geht es los mit den Bergen.

14:08: Der Vorsprung der achtköpfigen Ausreißergruppe beträgt weiter über sechs Minuten. Hier noch einmal alle acht Fahrer, die vorne fahren: Nicolas Roche (Sunweb), Neilson Powless (EF), Edvald Boasson Hagen (NTT), Daniel Oss (Bora-hansgrohe), Rémi Cavagna (Deceuninck-Quick Step), Greg Van Avermaet (CCC), Jesus Herrada (Cofidis) und Alexey Lutsenko (Astana)

14:03: Aus deutscher Sicht steht heute wieder Emanuel Buchmann im Fokus. Mein Kollege Hans-Jürgen Ziegler hat ein lesenswertes Portrait über den Ravensburger geschrieben.

13:58: Hören wir noch einmal in die Stategie von Bora-hansgrohe hinein. Teammanager Ralph Denk spricht in unserem Podcast über die heutige Etappe. Alle Folgen gibt es hier.

13:53: Mitchelton-Scott, das Team von Adam Yates, übernimmt die Führung im Hauptfeld. Das Team muss heute das Gelbe Trikot verteidigen und steht entsprechend in der Verantwortung.

13:48: Wer sind denn die Favoriten auf den Gesamtsieg bei der Tour de France 2020? Mein Kollege Thomas Neumeier hat die Anwärter auf Gelb zusammengefasst.

13:43: Der Vorsprung pendelt sich bei ungefähr sechs Minuten ein. Die Favoriten auf die Gesamtwertung sind ohnehin erst später gefordert. Am Ende der Etappe wird es bergig, dann müssen die Top-Fahrer da sein.

13:38: Noch knapp 115 Kilometer sind zu fahren. Das Renntempo ist deutlich höher als gestern. Kein Wunder, beim Etappensieg von Wout van Aert gab es keinen Ausreißversuch.

13:33: Da sich das Geschehen gerade stabilisiert, werfen wir einen Blick zurück in die Geschichte. Mein Kollege Michael Weiser hat von tragischen Helden und epischen Siegern geschrieben. Den Artikel finden Sie hier.

13:28: Über sechs Minuten Vorsprung gab es bei dieser Tour de France noch nicht. Wir werden sehen, ob einer der Ausreißer damit am Ende auch die Etappe gewinnen kann.

Tour de France 2020 im Liveticker: Ausreißer bauen Vorsprung aus

13:25: Die Ausreißer sind jetzt sechs Minuten weg. Das ist eine Ansage. Daniel Oss vom Team Bora-hansgrohe aus Raubling ist weiter mit dabei.

Streckenplan für die 6. Etappe der Tour de France 2020 von Le Teil nach Mont Aigoual.

13:15: Van Avermaert hat nur 3:17 Minuten Rückstand auf Adam Yates. Der Brite und sein Team Mitchelton-Scott sind jetzt also gefordert. Aber noch haben wir über 135 Kilometer zu fahren.

13:10: Greg van Avermaert, der Teil der Spitzengruppe ist, fährt jetzt virtuell im Gelben Trikot.

13:05: Wie gut kennen Sie die Tour de France? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz

13:00: Über 40 Kilometer sind absolviert, das Renntempo ist deutlich höher als gestern. Acht Fahrer liegen an der Spitze, fünf Minuten haben sie Vorsprung auf das Hauptfeld.

12:56: Wir nähern uns der Fünf-Minuten-Marke. Die Ausreißergruppe ist harmonisch und baut ihren Vorsprung konstant aus.

12:52: Hier sehen wir Adam Yates, den neuen Mann in Gelb. Wie er in dieses Trikot kam, lesen Sie hier.

12:48: Das Feld lässt die Ausreißer fahren. Über vier Minuten beträgt der Vorsprung jetzt schon.

12:45: Auch wenn das Gelbe Trikot heute im Fokus steht, wird es in zwei anderen Wertungen spannend. Beim Zwischensprint nach 125,5 Kilometern geht es um Grün und am Ende der Etappe um das Bergtrikot. Hier gibt es die wichtigsten Trikots und deren Wertungsgrundlage im Überblick.

12:40: Die Gruppe setzt sich weiter ab. Der Vorsprung beträgt schon über zwei Minuten.

12:35: Schauen wir uns die Fluchtgruppe, die schon über eine Minute herausgefahren hat, noch einmal genauer an. Das sind die acht Fahrer: Nicolas Roche (Sunweb), Neilson Powless (EF), Edvald Boasson Hagen (NTT), Daniel Oss (Bora-hansgrohe), Rémi Cavagna (Deceuninck-Quick Step), Greg Van Avermaet (CCC), Jesus Herrada (Cofidis) und Alexey Lutsenko (Astana)

12:31: Dennoch können sich die acht Fahrer absetzen. Der Vorsprung beträgt jetzt schon fast 50 Sekunden.

12:28: Das Hauptfeld hat offenbar keine große Lust auf diese Fluchtgruppe. Das Tempo wird erhöht, viele Teams übernehmen die Verantwortung. Alle 22 Teams der Tour de France 2020 sehen Sie hier.

12:25: Die achtköpfige Spitzengruppe besteht aus Oss, Lutsenko, Cavagna, Van Avermaet, Herrada, Roche, Hagen und Powless und hat jetzt 13 Sekunden Vorsprung.

Tour de France heute im Liveticker: Spitzengruppe zieht davon, Bora-hansgrohe mit dabei

12:22: Auch Daniel Oss vom Team Bora-hansgrohe aus Raubling ist nach vorne gefahren. Insgesamt sind jetzt acht Fahrer in dieser Spitzengruppe.

12:20: Greg van Avermaet ist nicht weit vom Gelben Trikot entfernt, deswegen zieht das Hauptfeld gleich nach. Das wird schwer für die Fluchtgruppe. Das Gesamtklassement der Tour de France 2020 gibt es übrigens hier.

12:18: Cavagna, Van Avermaet, Herrada, Roche, Hagen und Powless haben sich auf die Flucht gemacht. Aus dem Feld gibt es die eine oder andere Konterattacke. Das Rennen hat es heute von Beginn an in sich.

12:15: Heute wird gleich zu Beginn attackiert. Nachdem es gestern keinen Ausreißversuch gab, machen sich sechs Fahrer auf den Weg.

12:12: Werfen wir zunächst einen Blick zurück auf gestern. Das war schon kurios, was da mit Julian Alaphilippe passiert ist. Der Franzose hat das Gelbe Trikot verloren, aber nicht aus sportlichen Gründen. Eine Trinkflasche hat ihn das Maillot Jaune gekostet. Alles zum bösen Patzer von Alaphilippe und seinem Team lesen Sie hier.

12:08: Bora-hansgrohe ist heute gleich doppelt gefordert. Peter Sagan will das Grüne Trikot zurückerobern und für Emanuel Buchmann geht es um die Gesamtwertung. Welche Taktik das Team verfolgt und was Teammanager Ralph Denk erwartet, hat er uns in unserem täglichen Tour-Podcast verraten. Hier gibt es alle Folgen von „Inside Bora-hansgrohe“

12:05: Die Fahrer sind bereits auf der Strecke, noch ist der scharfe Start aber nicht erfolgt.

12:03: Schauen wir uns das Profil der Etappe heute bei der Tour de France 2020 an. Zunächst geht es über eine weite flache Passage, bei Kilometer 125,5 sehen wir den einzigen Zwischensprint des Tages. Danach wird es richtig anspruchsvoll. Die letzten 35 Kilometer beinhalten zwei schwere Anstiege.

Streckenplan für die 6. Etappe der Tour de France 2020 von Le Teil nach Mont Aigoual.

12:00: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker heute zur Tour de France 2020. Heute steht die sechste Etappe der Tour de France an, hier im Liveticker sind wir bei der zweiten Bergankunft des Tages mit dabei.

Tour de France heute im Liveticker: Der Vorbericht zur 6. Etappe

Am 4. September wird das berühmteste Radrennen der Welt mit der 7. Etappe von Millau nach Lavaur fortgesetzt.

Die Zieleinfahrt am Mont Aigoual liegt auf einem weiten Plateau, das sich an der Grenze zwischen den Départements Gard und Lozère erstreckt. „Die Stufen, die dort hinaufführen, verleihen dem Tag einen trügerischen Anstrich, insbesondere wenn der Moment naht, die brutalen Steigungen zum Col de la Lusette anzugehen“, sagt Tourdirektor Christian Proudhomme. Es geht hinauf auf einen Berg der ersten Kategorie. Oben angenommen, bleiben noch gut 15 Kilometer bis zum Ziel.

Böser Fauxpas: Alaphilippe verliert das Gelbe Trikot bei der Tour de France

Inside Bora-hansgrohe: Der Podcast zur Tour de France 2020

ovb-online.de liefert täglich Einblicke hinter die Kulissen von Bora-hansgrohe. Im Tour-Podcast berichtet Teammanager Ralph Denk hautnah von der Frankreichrundfahrt. Denk blickt auf die 5. Etappe zurück, bei der Peter Sagan den erhofften Etappensieg verpasste und auch noch das Grüne Trikot verlor. Zudem liefert er brandheiße Infos von der Tour de France und erklärt, warum Julian Alaphilippe das Gelbe Trikot verlor. Dazu gibt es einen Ausblick und die taktische Marschrichtung für die Bergankunft bei der 6. Etappe. Den Beitrag finden Sie direkt unter diesem Eintrag, alle Folgen zum Nachhören gibt es hier.

„Die Favoriten der Tour müssen hier größte Wachsamkeit walten lassen“, sagt Prudhomme. Kommt es auf der 6. Etappe der Tour de France schon zu einer Attacke auf das Gelbe Trikot von einem Fahrer aus dem Favoritenkreis?

Streckenplan für die 6. Etappe der Tour de France 2020 von Le Teil nach Mont Aigoual.

Die Tour de France 2020 geht vom 29. August bis zum 20. September 2020 und wird komplett in Frankreich ausgetragen. Der Etappenplan der Tour beinhaltet insgesamt 21 Etappen. Dabei messen sich die 22 teilnehmenden Teams auf 9 Flachetappen, 3 hügeligen Etappen, 8 Bergetappen mit 4 Bergankünften und einem Einzelzeitfahren.

Exklusive Einblicke in die Tour de France 2020

Auch bei der 107. Austragung der Tour de France, die aufgrund der Corona-Pandemie verschoben wurde, geht es um verschiedene Wertungen. Bei der Frankreichrundfahrt werden mehrere Trikots vergeben, im Fokus steht der Kampf um die Gesamtwertung, dessen führender das Gelbe Trikot trägt. Die Tour de France 2020 ist auf mehreren Kanälen empfangbar. Im Liveticker gibt es alle Etappen der Tour de France 2020 bei ovb-online.de, im TV und im Livestream sind die Etappen bei ARD, ARD One und bei Eurosport zu sehen.

Die Tour de France 2020 führt im Süden und in der Mitte Frankreichs durch alle französischen Gebirge.

Bei der Tour de France 2020 geht das deutsche Team Bora-hansgrohe aus Raubling an den Start. Mit Emanuel Buchmann stellt das Team Bora-hansgrohe einen Mitfavoriten auf den Gesamtsieg bei der Tour. Beim bedeutendsten Radsport-Event der Welt gehen zahlreiche Anwärter auf den Gesamtsieg an den Start. Für die Etappensiege bei Bora-hansgrohe soll der Slowake Peter Sagan sorgen.

Tour de France 2020: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

Ralph Denk (Sportlicher Leiter)
Felix Großschartner (Österreich) vom Team Bora-hansgrohe
Daniel Oss (Italien) vom Team Bora-hansgrohe
Peter Sagan (Slowakei) vom Team Bora-hansgrohe
Tour de France 2020: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

OVB-online.de begleitet das Team Bora-hansgrohe während der Tour de France 2020 und gibt exklusive Einblicke hinter die Kulissen des Teams bei der Frankreichrundfahrt.

Alle Artikel zur Tour de France 2020 finden Sie bei OVB-online.de auf der Themenseite zur Frankreichrundfahrt.

OVB-online.de ist bei allen 21 Etappen der Tour de France 2020 im Liveticker mit dabei.

Quelle: ovb-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare