Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Podcast zur Tour de France 2021

Inside Bora-hansgrohe (20. Folge): „Nils hat sich diesen Status erarbeitet - Der wurde ihm heute zum Verhängnis“

Bora-Profi Nils Politt war Teil der Ausreißergruppe auf der drittletzten Tour-Etappe.
+
Bora-Profi Nils Politt war Teil der Ausreißergruppe auf der drittletzten Tour-Etappe.
  • Tobias Ruf
    VonTobias Ruf
    schließen

In der 20. Folge des Podcasts zur Tour de France 2021 „Inside Bora-hansgrohe“ spricht Teammanager Ralph Denk über die Etappe am Freitag, den starken Auftritt von Nils Politt und das Zeitfahren am Samstag. Im Hintergrundthema geht es um die Entwicklung, die Probleme und die Perspektiven des deutschen Radsports.

Libourne - Matej Mohoric hat die 19. Etappe der Tour de France 2021 gewonnen. Bora-Fahrer Nils Politt durfte lange Zeit an seinem zweiten Etappensieg schnuppern, konnte der Attacke des Slowenen aber nichts entgegensetzen. „Wir wollten mit aller Macht einen Massensprint vermeiden. Das ist uns gelungen. Nils war sehr stark, aber die anderen Ausreißer haben ihn nicht fahren lassen. Diesen Status hat er sich durch seinen Etappensieg erarbeitet. Und der wurde ihm heute zum Verhängnis“, bilanziert Teammanager Ralph Denk in der 20. Ausgabe des Tour-Podcasts Inside Bora-hansgrohe.

*Hinweis der Redaktion: Anbei lesen Sie eine Zusammenfassung der aktuellen Folge, den gesamten Inhalt finden Sie hier im Podcast

* Haben Sie Fragen an Ralph Denk und wollen Teil des Podcasts sein? Schicken Sie Ihre Frage an tobias.ruf@ovb24.de

Podcast zur Tour de France: Hier geht es zur aktuellen Folge

Podcast zur Tour de France 2021: „Wir haben strukturell große Probleme in Deutschland“

Die drittletzte Etappe der Tour de France 2021 war wieder von Stürzen geprägt. Auch Fahrer von Bora-hansgrohe waren involviert. „Drei unserer Fahrer hat es erwischt. Am schlimmsten ausgerechnet Wilco Kelderman, der morgen noch ein wichtiges Zeitfahren vor der Brust hat“, berichtet Denk.

Im Hintergrundthema geht es in der 20. Folge von Inside Bora-hansgrohe um die Entwicklung des deutschen Radsports seit 2010 und die Perspektiven, die der professionelle Radsport im deutschsprachigen Raum hat. Denk zieht Bilanz und blickt auf die Herausforderungen der Zukunft. „Wir haben strukturell große Probleme in Deutschland“, merkt er vielsagend an.

Tour de France 2021: Alle Termine und Ergebnisse im Überblick
Tour de France 2021: Die Gesamtwertung und die Trikotwertungen

Tour de France 2021: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

Peter Sagan (Slowakei), Geb.: 26.01.1990
Emanuel Buchmann (Deutschland), Geb.: 18.11.1992
Wilco Kelderman (Niederlande), Geb.: 25.03.1991
Lukas Pöstlberger (Österreich), Geb.: 10.01.1992
Tour de France 2021: Das Aufgebot von Bora-hansgrohe

Nach Doping-Razzia: Mohoric triumphiert bei Tour de France und provoziert

Abschließend gibt es einen Ausblick auf die 20. Etappe der Tour de France 2021, die am Samstag stattfindet. Dann geht es für Wilco Kelderman um die Verteidigung seines fünften Platzes in der Gesamtwertung. „Der heutige Sturz war sicherlich nicht förderlich, aber ich gehe davon aus, dass Wilco seinen Platz verteidigen kann. Und wenn alles zu unseren Gunsten läuft, könnte er noch auf den Vierten springen“, so Denk.

Quelle: ovb-online.de

*ovb-online.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Mehr zum Thema

Kommentare