Uwe Seeler: „Ich werde wieder ganz gesund“

Hamburg – Fußball-Idol Uwe Seeler (80) kann nach seiner Operation am Rücken wegen eines Tumors aufatmen.

„Ich werde wieder ganz gesund“, sagte die Klub-Legende des Hamburger SV gegenüber „Bild“: „Mir fällt ein Stein vom Herzen. Der Schnitt während der Operation war schon sehr tief. Da habe ich schon Böses befürchtet. Gott sei Dank gab es jetzt die Entwarnung.“

Der Eingriff, der in einer Eppendorfer Privatklinik durchgeführt wurde, erfolgte nach Seelers Angaben bereits in der vergangenen Woche. Der einstige Torjäger hat die Operation gut überstanden. Er habe inzwischen „kaum noch Schmerzen“ erklärte „Uns Uwe“. „Alles wird gut“, sagte Seelers Ehefrau Ilka: „Der Dicke (Seelers Spitzname, d. Red.) ist metastasenfrei. Wir sind sehr glücklich.“

Seeler schmiedet nun schon wieder Pläne für das anstehende Wochenende. „So kann ich das Heimspiel gegen Köln im Stadion noch mehr genießen“, sagte er über die anstehende Bundesliga-Partie seines HSV am morgigen Samstag. „Natürlich bin ich dabei. Das ist Ehrensache.“

Seeler hat seit einiger Zeit noch ein anderes gesundheitliches Problem: Noch heute machen dem Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft Verletzungen aus dem Jahr 2010 zu schaffen. Damals wurde sein Wagen von einem anderen Auto im Elbtunnel gerammt. Seeler war seinerzeit Beifahrer und erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Seither ist er auf dem rechten Ohr taub, zudem klagt er über Rückenschmerzen.  sid/dpa

Kommentare