Positiver Test nach Rennen in Spa

Rosenheimer Autorennfahrer Martin Tomczyk mit dem Coronavirus infiziert

DTM-Fahrer Martin Tomczyk.
+
Martin Tomczyk.

Der Autorennfahrer Martin Tomczyk ist mit dem Coronavirus infiziert. Der gebürtige Rosenheimer machte das am heutigen Dienstag (27. Oktober) selbst bei Facebook bekannt.

Rosenheim/Spa – Martin Tomczyk ist mit dem Coronavirus infiziert. Nach der Rückreise vom 24-Stunden-Rennen sei er positiv auf Corona getestet worden, so der 38-Jährige in einem Statement auf Facebook.

Zwei Tests seien bei ihm positiv ausgefallen. Daher befinde er sich nun in häuslicher Quarantäne. „Körperlich geht es mir soweit gut“, sagte Tomczyk. Er habe nur leichte Symptome.

Lesen Sie auch:

Bund strebt den zweiten Coronavirus-Lockdown für Deutschland an

Tomczyk will offen mit dem Thema Corona umgehen

Das schlimmste sei die räumliche Trennung seiner Familie, die er „momentan nur durch eine Glasscheibe“ sehen könne. Es sei ihm ein Anliegen, ganz offen mit dem Thema umzugehen, da Corona momentan in aller Munde sei.

Lesen Sie auch:

In einer Reihe mit Schumacher: Rosenheimer Tomczyk bekommt höchste Motorsportauszeichnung

Martin Tomczyk, gebürtiger Rosenheimer, fuhr in den Jahren 2001 bis 2016 in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft, wo er 2011 die Fahrerwertung gewann.

Kommentare