In der zweiten Halbzeit versagt

Trainer Ronald Schmidt gibt Sammy Ammari Anweisungen – geholfen hat es nichts. Zucker

Rain – Der SV Wacker Burghausen unterliegt dem Aufsteiger aus Rain auch im Rückspiel.

Eine 1:0-Pausenführung durch Christoph Maier (17. Minute) konnte der TSV Rain/Lech in der zweiten Halbzeit in ein 4:1 drehen. Der Anschlusstreffer von Matthias Stingl zum 4:2 (87.) war lediglich Ergebniskosmetik für Wacker.

Die drei Punkte gingen aufgrund der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte verdient an den TSV Rain, der innerhalb von sechs Minuten nach der Roten Karte von Bosjnak mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung sorgen konnte und in Folge die Überzahl clever ausspielte.

Burghausen empfängt am Samstag, 16. November, 14 Uhr, den Tabellenzweiten aus Schweinfurt.

SV Wacker Burghausen: Weber, Scheidl (80. Mankowski), Hingerl, Mazagg, Maier, Stingl, Subasic, Maier (38. Richter), Bosnjak, Ammari, Bachschmid (80. Ade).

Schiedsrichter: Andreas Dinger (Bischofsgrün).

Zuschauer:330.

Tore: 0:1 Christoph Maier (17.), 1:1 David Bauer (55.), 2:1 Johannes Müller (69.), 3:1 Jonas Greppmeir (72.), 4:1 Marko Cosic (83.), 4:2 Matthias Stingl (87.). re

Kommentare