Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wochenspiele in der Fußball-Kreisliga 1

Zweite Saisonniederlage für ASV Au, Bad Aibling beendet Negativtrend

LaLeLu, nur der Mann im Mond schaut zu – wenn der ASV Au den TuS Raubling empfängt. Stimmt aber nicht, denn der Großteil der Zuschauer war auf der anderen Platzseite verteilt.
+
LaLeLu, nur der Mann im Mond schaut zu – wenn der ASV Au den TuS Raubling empfängt. Stimmt aber nicht, denn der Großteil der Zuschauer war auf der anderen Platzseite verteilt.

In den Wochentagsspielen der Fußball-Kreisliga 1 jubelten die Gastgeber einmal erleichtert, das andere Mal ärgerten sie sich gewaltig. Der ASV Au hat es verpasst, sich an der Spitze etwas abzusetzen, während der TuS Bad Aibling im Tabellenkeller drei Punkte eingesackt hat. Bereits am Freitag geht es mit einem Top-Spiel weiter.

Raubling/Bad Aibling – Dämpfer für die Aufstiegsambitionen: der ASV Au musste im Heimspiel der Fußball-Kreisliga 1 gegen den TuS Raubling eine 1:2-Niederlage verkraften. Sebastian Huber brachte die Gäste aus Raubling im ersten Durchgang in Front. Kurz nach Wiederbeginn baute Stefan Unsicker die Führung für den TuS aus. In der 72. Minute kamen die Auer durch einen Treffer vom eingewechselten Florian Tremmel auf 1:2 heran. Für den Ausgleich reichte es jedoch nicht mehr.

Vor eigenem Publikum konnte der TuS Bad Aibling gegen den FC Grünthal den ersten Saisonsieg einfahren. Der Gastgeber machte schnell deutlich, wer als Sieger vom Platz gehen wird. So ebnete Fabian Troffer mit seinem Tor zum 1:0 dem ersten Saisonsieg den Weg. Ridvan Öcüt veredelte die Überlegenheit noch vor der Halbzeit zur 2:0-Führung. Nach dem Wechsel ließen die Aiblinger nichts mehr zu.

ASV Au – TuS Raubling 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Sebastian Huber (25.), 0:2 Stefan Unsicker (51.), 1:2 Florian Tremmel (72.); Zuschauer: 155.

TuS Bad Aibling – FC Grünthal 2:0 (2:0). Tore: 1:0 Fabian Troffer (16.), 2:0 Ridvan Öcüt (22.); Zuschauer: 123.

Top-Spiel in Großholzhausen

Am Freitag steigt ab 19.30 Uhr das Top-Spiel der elften Runde: Im Duell der Spitzenteams misst sich der ASV Großholzhausen mit dem TuS Prien. Nach vier Spielen ohne Punktverlust reisen die Priener mit breiter Brust zum Tabellenzweiten. Als Prunkstück der Mannschaft von Coach Maximilian Nicu gilt die Defensive mit erst sieben Gegentoren. Der ASV Großholzhausen sollte besonders auf das Priener Torjäger-Duo Mark Ziemann und Nicolai Estermann achten, das für über zwei Drittel der Priener Treffer verantwortlich ist. Zuletzt patzte der ASV zwar, als man gegen Kellerkind Vogtareuth mit 1:2 verlor. Insgesamt fällt das Fazit im Großholzhausener Lager nach acht absolvierten Partien dennoch positiv aus: Mit 18 Punkten findet man sich auf Tabellenplatz zwei wieder.

Es geht um Punkte für den Liga-Erhalt

Für die Teams vom TuS Bad Aibling und FC Bosna i Hercegovina Rosenheim gibt es die Chance, mit einem Sieg das rettende Ufer vorläufig zu erreichen. Mit vier Zählern stehen beide Mannschaften punktgleich auf den Relegationsplätzen. Zuletzt gab es für beide Teams jeweils das erste Erfolgserlebnis. Die Aiblinger fuhren gegen den FC Grünthal den ersten regulären Dreier der Saison ein, nachdem der Sieg beim SC Danubius Waldkraiburg nach dessen Rückzug wieder abgezogen wurde. Und Bosna holte im Stadtduell gegen Pang den Saisonsieg. Vorstand Mirzet Tufekcic bleibt trotz des durchwachsenen Saisonstarts gelassen: „Unsere Mannschaft hat das Potenzial, am Ende auf einem Platz im Tabellenmittelfeld zu stehen.“ Anstoß ist am Freitag um 19.30 Uhr an der Sportanlage Willing.

Duell der Tabellennachbarn

Am Sonntag empfängt der FC Grünthal den Tabellennachbarn des SV Ostermünchen. Die Akteure beider Lager strotzen derzeit nicht voll Selbstvertrauen. Grünthal musste unter der Woche in Bad Aibling die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Der SVO zog gegen den SV Söllhuben mit 1:2 den Kürzeren. Gespielt wird ab 15 Uhr.

Mit einem Sieg im Freitagsspiel gegen den TuS Raubling will der VfL Waldkraiburg zumindest über Nacht mit dem Spitzenreiter aus Au gleichziehen. Anstoß an der Arzerwies ist um 19.30 Uhr. Der ASV Au geht als haushoher Favorit ins Heimspiel gegen den SV Vogtareuth und will mit einem Dreier die Tabellenführung behaupten. Gespielt wird am Samstag ab 14 Uhr. Ebenfalls am Samstag gilt es für den SV Pang und den SV Amerang im direkten Duell, den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrößern. Der Ball im Kaltenstadion rollt ab 15 Uhr.dav

Kommentare