Kolbermoorer Taekwondoler in Reutlingen

Zweimal Silber beim Creti-Cup geholt

Anne Schwabe (rechts) kam bis ins Finale.
+
Anne Schwabe (rechts) kam bis ins Finale.

Zum Einstieg in die Wettkampfsaison 2013 besuchte die Taekwondo-Abteilung des SV/DJK Kolbermoor mit insgesamt fünf Teilnehmern den internationalen Creti- Cup in Reutlingen. Sportler aus acht Nationen waren bei dem traditionsreichen Turnier in Baden-Württemberg am Start.

Anne Schwabe trat in der Damenklasse bis 53 kg an und bekam es in der Vorrunde mit Nora Bieker aus Attendorn zu tun. Durch eine überzeugende Leistung mit schönen Techniken zum Körper und zum Kopf konnte Schwabe diesen Kampf deutlich mit 9:4 Punkten für sich entscheiden. Im Finale wartete dann aber mit Christina Schönegger ein echter Brocken auf die Kolbermoorerin. Schönegger ist Mitglied des österreichischen Nationalteams und war Teilnehmerin bei Europa- und Weltmeisterschaften. Schwabe setzte die taktischen Anweisungen ihres Coaches sehr gut um und geriet in der ersten Runde nur mit 0:1 in Rückstand. Kurz vor Ende des Kampfes konnte die Österreicherin allerdings den Punktestand auf 2:0 erhöhen. Somit ging Silber an die Kolbermoorerin.

Christoph Siegl konnte seinen Vorkampf in der Klasse Jugend A bis 55 kg gegen einen Nürnberger Kämpfer ebenfalls deutlich gewinnen. Im Finale bekam es Siegl dann mit einem starken Kaderkämpfer aus Hessen zu tun. Hier zeigte der Kolbermoorer jedoch zu viel Respekt und musste eine deutliche Niederlage einstecken - somit ging die zweite Silbermedaille an Christoph Siegl.

Marie Bosnjak, Jonas Leisner und Michael Siegl aus dem Kolbermoorer Team verloren ihre Vorkämpfe. re

Kommentare