Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Samstag auswärts und Sonntag in Miesbach

Zweimal gegen Leipzig – Starbulls-Eishockeyspieler mit den nächsten beiden Testspielen

Hat schon fünf Scorerpunkte auf dem Konto: Starbulls-Neuzugang Brad Snetsinger, der noch auf seinen deutschen Pass wartet.
+
Hat schon fünf Scorerpunkte auf dem Konto: Starbulls-Neuzugang Brad Snetsinger, der noch auf seinen deutschen Pass wartet.
  • Hans-Jürgen Ziegler
    VonHans-Jürgen Ziegler
    schließen

Die Rosenheimer Eishockeyspieler bestreiten am Samstag und Sonntag ihre beiden nächsten Testspiele. Beide Male heißt der Gegner Icefighters Leizig.

Rosenheim – Nach den beiden Auftaktsiegen gegen den österreichischen Zweitligisten Zell am See und den Oberliga-Konkurrenten Deggendorf bestreiten die Starbulls-Eishockeyspieler zwei weitere Testspiele. Beide Male heißt der Gegner Icefighters Leipzig aus der Oberliga Nord. Am Samstag, 17 Uhr, in Leipzig und am Sonntag, 17 Uhr, in Miesbach. Erst am kommenden Freitag (17. September), 19.30 Uhr, wird wieder im Rosenheimer Eisstadion gespielt: Gegen Landshut und erstmals wieder vor Zuschauern.

Manuel Edfelder fällt gegen Leipzig aus

„Nach der kurzen Vorbereitungszeit war ich mit meinem Team in den ersten beiden Spielen ganz zufrieden,“ erklärte Starbulls-Coach John Sicinski. „Bis auf die beiden letzten Drittel“, schränkt Sicinski ein, hatte aber für die eher schwächere Phase eine Erklärung: „Nach den wenigen Trainingseinheiten auf dem Eis war das eigentlich klar“. Gefallen hat ihm das gute Zusammenspiel in den einzelnen Reihen, die er für die Spiele gegen Leipzig ein bisschen umstellen muss, weil Manuel Edfelder angeschlagen ausfällt.

Kontingentspieler: Keine Eile

Ich Sachen Kontingentspieler gibt es noch nichts Neues. „Wir haben da keine Eile“, sagt Sicinski, der auch davon ausgeht, dass Brad Snetsinger in naher Zukunft seinen deutschen Pass erhält. Was der Neuzugang aus Selb drauf hat, stellte er in den ersten beiden Spielen unter Beweis. „Ich glaube, er hat schon fünf Scorerpunkte gesammelt“, sagt Sicinski.

Jung und läuferisch stark

Der Starbulls-Coach erwartet mit Leipzig eine junge und läuferisch starke Mannschaft, „die uns auch laufend checken wird.“

Beim Samstag-Spiel in Leipzig wird Andreas Mechel im Starbulls-Tor stehen, beim Spiel in Miesbach teilen sich die jungen Keeper Christopher Kolarz und und Konrad Fiedler die Spielzeit.

Kommentare