Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Starke Leistungen bei der „Bayerischen“

Zweimal Bronze für Sechziger-Schwimmer

Das erfolgreiche Rosenheimer Trio: Adrian Lechertshuber, Maria Lengauer und Sebastian Hörnig (von links).
+
Das erfolgreiche Rosenheimer Trio: Adrian Lechertshuber, Maria Lengauer und Sebastian Hörnig (von links).

Zwei Bronzemedaillen holten die Rosenheimer Schwimmer bei den bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in Bayreuth. Sebastian Hörnig und Adrian Lechertshuber wurden jeweils Dritter.

Rosenheim – Trotz corona-bedingten Trainingsrückstands – es konnte sieben Monate kein Training im Wasser stattfinden und auch nach Wiederaufnahme im Sommer waren die Trainingszeiten begrenzt – haben es drei Rosenheimer Schwimmer durch viel Disziplin und Ehrgeiz geschafft, die anspruchsvollen Pflichtzeiten für die Qualifikation zu den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften in Bayreuth zu erzielen. Dort konnten sie ihre Leistungen steigern und brachten neben persönlichen Bestzeiten zwei Bronzemedaillen nach Hause.

Neue Bestzeit für Hörnig

Sebastian Hörnig (Jahrgang 2002) hatte sich in der Juniorenwertung für zwei Strecken qualifiziert. In seiner Paradedisziplin Rücken sprintete er über die 50 Meter mit neuer Bestzeit von 29,43 Sekunden auf den dritten Platz, über die 50 Meter Freistil wurde er mit 25,66 Sekunden Siebter.

Lesen Sie auch: Ein gelungenes Jubiläum: 31. Langstreckenschwimmen zum 100. Geburtstag der 60er-Schwimmer

Adrian Lechertshuber (Jahrgang 2007) durfte sich nach einer starken Leistung, mit deutlicher Verbesserung seiner bisherigen Bestzeit über die 50 Meter Freistil, mit 27,32 Sekunden ebenfalls über eine Bronzemedaille freuen. Maria Lengauer (Jahrgang 2004) startete ebenfalls über die 50 Meter Freistil und erreichte in neuer Bestzeit von 29,35 Sekunden den achten Platz.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

1860-Trainerin Daniela Aschenbrenner zeigte sich gerade auch im Hinblick auf die eingangs genannten schwierigen Bedingungen äußerst zufrieden mit den Leistungen ihrer Athleten.rw

Mehr zum Thema

Kommentare