Zweimal Bronze für Feldkirchens Ringer

Iron Richterkämpfte im griechisch-römischen Stil.

Die bayerischen Meisterschaften der Ringer im griechisch-römischen Stil sind in Regensburg ausgetragen worden. Die Titelkämpfe im freien Stil fanden in Bad Berneck statt. Bei beiden Veranstaltungen war der TV Feldkirchen in verschiedenen Altersklassen vertreten.

Regensburg/Bad Berneck– Den Anfang machten die Kadetten und den C-Jugendlichen im griechisch-römischen Stil. In einem sehr starken Umfeld stellten sich Julian Richter und Iron Richter in der Gewichtsklasse bis 60kg den Gegnern und belegten in einer sehr starken Gruppe die Plätze elf und zwölf bei 13 Teilnehmern. Lukas Hanses startete bei den C-Jugendlichen ebenfalls in einer sehr schweren Gruppe mit acht Teilnehmern und wurde Siebter. Besser hatte es Severin Golshani bei den Kadetten in der Gewichtsklasse bis 92 kg erwischt: Er wurde Dritter und errang Bronze.

Danach starteten die B-Jugendlichen und Junioren. Leopold Versen ging bei den B-Jugendlichen in der Gewichtsklasse bis 57 kg auf die Matte und erzielte als Vierter eine sehr gute Platzierung. Quirin Oppenrieder und Franz Oswald starteten als Junioren für den TVF: Oppenrieder belegte in einer starken Gruppe mit zehn Teilnehmern den fünften Rang. Franz Oswald hatte es in seiner Gruppe mit sieben Teilnehmern zu tun und wurde Vierter.

In Bad Berneck traten die C-Jugendlichen, die Kadetten und die weibliche Jugend im freien Stil an. Lukas Hanses erwischte bei den C-Jugendlichen eine sehr starke Gruppe mit insgesamt elf Teilnehmern und musste sich mit Platz acht zufriedengeben. Severin Golshani konnte sich in einem Kampf durchsetzen und wurde Vierter in seiner Gewichtsklasse. Johanna Hanses startete in der weiblichen Jugend bis 49 kg, erreichte trotz erfahrener Gegnerinnen den dritten Platz und bekam die Bronzemedaille. re

Kommentare