Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Beim DSC Schülercup in Bad Hindelang

Zwei Top Ten-Platzierungen für Niklas Höller vom Skiclub Rosenheim

Niklas Höller vom SC Rosenheim fuhr auf den 4. und 6. Platz.
+
Niklas Höller vom SC Rosenheim fuhr auf den 4. und 6. Platz.

Die Ausfallquote lag bei beiden Riesenslaloms des DSC-Schülercups in Bad Hindelang bei rund 50 Prozent. Die Bedingungen waren schwierig, das änderte aber nichts daran, dass ein Inngau-Fahrer zwei Topresultate einfuhr.

Bad Hindelang/Oberjoch – Es waren sehr ansprungsvolle Bedingungen, die das SV Inngau-Skiteam an den beiden Riesenslalom-Renntagen beim DSC Schülercup in Bad Hindelang/Oberjoch vorgefunden hat. Zwar war die Piste für die besten Ski Alpin-Nachwuchsfahrer und -fahrerinnen bestes präpariert, doch bereitete der anhaltende Schneefall dem ein oder anderen sichtlich Schwierigkeiten. Das zeigte sich dann auch bei der Ausfallquote: Von insgesamt 90 gemeldeten U16-Mädchen und Buben fielen am Samstag knapp 50 Prozent aus der Wertung, da sie nicht da Ziel erreichten.

Mathilda Rehe vom SC Aising Pang kam am ersten Renntag von den Inngauerinnen am besten mit diesen anspruchsvollen Bedingungen zurecht und platzierte sich auf dem 6. Platz. Hannah Thalmeier vom SC Rosenheim stürzte bereits im ersten Durchgang und fiel damit aus der Wertung. Weitere Platzierungen: 17. Vivian Maurer vom SC Rosenheim und 21. Hannah Bauer vom ASV Großholzhausen. Gewonnen hat bei den Mädchen Laila Illig vom WSV Isny.

Zwei sehr gute Durchgänge am ersten Renntag gelangen Niklas Höller vom SC Rosenheim, der sich in dieser starken U16-Konkurrenz souverän den 6. Platz sicherte. Weitere Platzierung: 20. Platz Simon Thurmaier vom SC Rosenheim und 21. Niklas Schramm vom WSV Aschau. Der Sieg ging an Benno Brandis (TSV Durach).

Am zweiten Tag besserte sich das Wetter. Dennoch war die Ausfallquote mit knapp 50 Prozent sehr hoch. Von den Inngau Mädchen war es lediglich Vivian Maurer, die mit einem 11. Platz nur knapp die Top Ten verpasste. Den Wettkampf gewonnen hat Romy Ertl vom SC Lengries.

Bei den Buben war es erneut Niklas Höller, der seine herausragende Form mit einem 4. Platz krönte. Auch Luis Widmesser, jüngerer U16 Jahrgang, gelangen zwei souveräne Läufe. Er platzierte sich damit auf einem hervorragenden siebten Platz. Eine weitere Top20 Platzierung sicherte sich Niklas Schramm mit dem 19. Platz.tha

Kommentare