Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Titelkämpfe in Lenggries

Zwei Top-Ten-Platzierungen für den SV Inngau bei der bayerischen Meisterschaft

Mathilda Rehe war im Riesenslalom beste Inngauerin auf dem neunten Rang.
+
Mathilda Rehe war im Riesenslalom beste Inngauerin auf dem neunten Rang.

Bei den bayerischen Schülermeisterschaften der alpinen Skisportler hat der Nachwuchs des SV Inngau zwei Top-Ten-Plätze im Riesenslalom und Slalom errungen. Mathilda Rehe und Maximilian Schmidt lieferten die Spitzenränge ab.

Lenggries – Nach knapp zwei Jahren Pause sind die bayerischen Schülermeisterschaften im Ski alpin in Lenggries ausgetragen worden. Auf der vom WSV München organisierten dreitägige Veranstaltung am Weltcuphang zeigten die 51 besten Mädchen und 71 besten Buben Bayerns ihr Können in den technischen Disziplinen Riesenslalom und Slalom. Zusätzlich wurde ein Teamwettbewerb im Parallelslalom ausgetragen.

Mathilda Rehe wird Neunte

Die zwei besten Inngauer im Riesenslalom waren Mathilda Rehe (SC Aising-Pang) als Neunte bei den Mädchen und Maximilian Schmidt (SC Rosenheim) auf dem 14. Platz bei den Buben. Weitere Top-20-Platzierungen bei den Mädchen: 17. Vivian Maurer (SC Rosenheim), 18. Hannah Thalmeier (SC Rosenheim), 20. Hannah Bauer (ASV Großholzhauen). Weitere Platzierungen bei den Buben: 17. Luis Widmesser (WSV Oberaudorf), 20. Niklas Höller (SC Rosenheim), 25. Noah Moherndl (SC Rosenheim), 27. Julian Maurer (SC Rosenheim), 46. Simon Thurmaier (SC Rosenheim), 52. Niklas Schramm (WSV Aschau). Bayerische Meister im Riesenslalom wurden Quirin Lechner vom SC Wackersberg/Oberland und Antonia Reischl vom SC Partenkirchen/Werdenfelser Land.

Maximilian Schmidt fährt auf Rang acht

Im Slalom war es diesmal Maximilian Schmidt, der den SV Inngau in den Top-10 der Buben platzierte. Er fuhr mit einer beherzten Fahrt auf den achten Platz. Noah Moherndl auf Platz elf und Niklas Höller auf Rang 13 als auch Julian Maurer auf dem 30. Platz sicherten sich zudem gute Platzierungen in diesem sehr starken Konkurrenzumfeld. Luis Widmesser und Simon Thurmaier schieden aus, Niklas Schramm erreichte den 40. Platz. Bestes Inngau-Mädchen war Vivian Maurer auf dem 19. Platz, gefolgt von Hannah Bauer auf Platz 23. Mathilda Rehe sowie Hannah Thalmeier schieden aus. Mit einer überragenden Leistung sicherte sich Quirin Lechner den bayerischen Meistertitel im Slalom, Romy Ertl vom SC Lenggries/Oberland krönte ihre herausragenden Leistungen mit dem Sieg im Slalom.

Neben den U16-Athleten des SV Inngau waren auch drei U14-Athleten an beiden Renntagen für die bayerischen Schülermeisterschaften nominiert: Mia Volkelt (SC Rosenheim), Lara Daut und Maximilian Göbel (beide SC Aising-Pang).

Im Teambewerb ins Viertelfinale gekommen

Am letzten Renntag fand der Teamwettbewerb statt, wobei der SV Inngau mit zwei U16-Mannschaften an den Start ging. Bereits im Achtelfinale trafen die beiden Teams aufeinander, wobei sich Inngau I mit Mathilda Rehe, Hannah Thalmeier, Maximilian Schmidt, Niklas Höller und Noah Moherndl durchsetzte. Im Viertelfinale kam dann aber gegen den späteren Finalisten München das Aus. Gewonnen hat das Team Oberland mit Romy Ertl, Rosanne Schwaiger, Quirin Lechner, Alexander Zitzmann sowie Vincent Erlacher.re