Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Zwei Siege für den EHC Bad Aibling

Eines von drei Toren von Dominik Bruhnke im Heimspiel der Aibdogs gegen Holzkirchen. Foto Hoffmann
+
Eines von drei Toren von Dominik Bruhnke im Heimspiel der Aibdogs gegen Holzkirchen. Foto Hoffmann

Äußerst erfolgreich beendete der Eishockey-Landesligist EHC Bad Aibling das schwere Wochenendprogramm in der Liga. Gab es am Freitag schon den überraschenden 8:5-Sieg gegen den ESC Holzkirchen, setzten die Aibdogs dann am Sonntag mit dem 4:3-Erfolg beim ESC Geretsried noch eins drauf und kletterten in der Tabelle auf Rang fünf.

Von ihrem Trainer Ludvik Kopecky hervorragend eingestellt, stellten die Aibdogs dem Tabellenzweiten ESC Holzkirchen nicht nur ein Bein und verließen absolut verdient mit 8:5 das heimische Eis. Der Schlüssel zu diesem nicht erwarteten Erfolg war das disziplinierte Verhalten der Aiblinger, die damit den angriffsstarken Gästen das Leben sehr schwer machten. Die Aibdogs kämpften um jeden Zentimeter und zeigten ihre bisher beste Saisonleistung. Ohne Ausfälle und mit dem dreifachen Torschützen Dominik Bruhnke sowie Neuzugang Johannes Seidl, der sich mit einem Tor und drei Assists gut einführte, war der Heimmannschaft an diesem Abend nicht beizukommen.

Tore/Assists EHC: Sebastian Stuffler (5./59.) 2/0, Dominik Bruhnke (14./19./34.) 3/0, Thomas Neumaier (14.) 1/0, Johannes Seidl (33.) 1/3, Christoph Splitter (45.) 1/2, Andreas Fürmeier 0/1.

Knapp 48 Stunden nach dem furiosen Sieg traten die Aibdogs dann beim ESC Geretsried an und untermauerten mit einem nicht erwarteten, aber durchaus verdienten 4:3-Erfolg eindrucksvoll ihren Aufwärtstrend. Die Kurstädter starten furios ins Spiel und bereits nach fünf Minuten stand es 2:0 für die starken Gäste. Nach dem 3:1 machte Geretsried mächtig Druck und kam zum Ausgleich. Das Spiel wurde nun merklich hektischer und die Aibdogs nutzen eine Überzahlsituation zum Siegtreffer durch Michael Höck. In den letzten Minuten spielten sich tumultartige Szenen vor dem Tor der Aiblinger ab, doch Keeper Christian Till war an diesem Abend nicht mehr zu überwinden. EHC-Trainer Kopeckys Fazit fiel positiv aus: "Die Abwehrleistung war heute hervorragend."

Tore/Assists EHC: Johannes Seidl (2./43.) 2/0,Christoph Splitter (5.) 1/0, Michael Höck (57.), 1/0,Thomas Neumaier 0/2, Dominik Bruhnke 0/1. hko

Kommentare