TISCHTENNIS

Zwei Pleiten für den TSV

Mit einem 0:9 gegen den TSV Polling und einer 3:9 Niederlage gegen den SV Wacker Burghausen fiel der Rückrundenstart für den TSV Mühldorf in der 3.

Tischtennis-Bezirksliga denkbar schlecht aus. Allerdings standen die Vorzeichen auch nicht günstig, da mit Anton Hingerl und Gery Seidel die Nummer 4 und die Nummer 1 verletzungsbedingt ausfielen. Gegen Burghausen war immerhin eine klare Steigerung zu erkennen, da beide Eingangsdoppel von Lauxen/Pfaffeneder und Manger/Anzinger an die Gastgeber fielen. Matthias/Lauxen/Hohenberger hielten auch lange mit, mussten dann die Gäste aber doch auf 1:2 herankommen lassen. Robert Lauxen hatte gegen Frank Schwab schon nach einer 2:0-Satzführung und 9:7 den Sieg auf der Hand, musste das Spiel aber dann doch noch mit 2:3 abgeben. Max Pfaffeneder schaffte in einem hochklassigen Spiel gegen Kaiser noch den 3:3-Ausgleich. Damit hatten die Mühldorfer aber schon ihr Pulver verschossen. re

Kommentare