TISCHTENNIS

Zwei Niederlagen für Riedering

Yannick Dütsch holte drei Punkte im Einzel. Erlich
+
Yannick Dütsch holte drei Punkte im Einzel. Erlich

Sowohl die Bayernligamädchen des SV Riedering mussten sich beim FC Kirchweidach mit 0:8 geschlagen geben wie auch die Buben des SV DJK Kolbermoor, die bei der SVG Baisweil-Lauchdorf mit 5:8 den Kürzeren zogen.

Riederings Mädchen verloren ihr Spiel schon in den Eingangsdoppeln. Laura Schneider und Vanessa Langer erreichten gegen das heimische Duo Barth/Bonauer zumindest einen vierten Satz und verloren diesen nur knapp in der Verlängerung mit 13:15. Im ersten Einzeldurchgang, der vier Niederlagen einbrachte, war mehr Schatten als Licht zu sehen. Die an diesem Tag beste Riederinger Laura Schneider rappelte sich dann nach den ersten beiden verlorenen Sätzen gegen Julia Barth auf, verlor dann aber knapp.

Für den SV Riedering punkteten:Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Fehlanzeige.

Nach der verlorenen Begegnung bei der SVG Baisweil-Lauchdorf wird es nun für Kolbermoors BayernligaBuben schwer, die Meisterschaft zu holen. Nach den beiden verlorenen Eingangsdoppeln endete zumindest der erste Einzeldurchgang unentschieden, was einen 2:4-Rückstand einbrachte. Als dann aber Yannick Dütsch gegen Stefan Holzmann und auch Daniel Hackenberg gegen Nico Holzheu das bessere Ende für sich hatten, schien ein doppelter Punktgewinn wieder in Reichweite zu sein. Im hinteren Paarkreuz musste sich dann aber Maximilian Loof in fünf Sätzen Christoph Scharpf beugen. Und auch Sebastian Kecht hatte in fünf Sätzen Pech, sodass letztlich ein 5:8 zu Buche stand.

Für den SV DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Dütsch (3), Hackenberg, Kecht (je 1). eg

Kommentare