Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball

Zwei Kantersiege im Toto-Pokal

Im Fußball-Toto-Pokal auf Kreisebene stehen die vier Halbfinalisten fest: Der ASV Kiefersfelden, VfL Waldkraiburg, TV Feldkirchen und TSV Eiselfing zogen in die Runde der letzten vier ein, wobei es zwei Kantersiege, einen knappen Erfolg und ein kampfloses Weiterkommen gab.

Kreisklassist Kiefersfelden setzte sich vor 150 Fans auf dem heimischen Kunstrasen mit 3:2 (2:1) gegen den eine Klasse höher angesiedelten FC Bosna i Hercegovina Rosenheim durch. Haris Rizvanovic brachte zwar die Gäste in Front (7.), doch Alexander Frik (14., Elfmeter), Maximilian Proksch und Maximilian Mayerl (49.) ließen die FC-Hoffnungen auf ein Minimum schwinden. Trotzdem wurde das Match nochmals spannend, als Sanel Sehric den zweiten Elfer des Abends zum Rosenheimer 2:3-Anschluss verwandelte (85.). Zu mehr reichte es aber nicht für den Kreisligisten, der von Elvis Nurikic (früher SV Waldhausen und SG Reichertsheim-Ramsau/Gars) trainiert wird.

Keine Chance ließ Kreisligist VfL Waldkraiburg dem B-Klassisten aus der Großen Kreisstadt Traunstein, der DJK. Die Treffer zum 6:1 (2:0)-Erfolg für die Anton-Weichhart-Crew erzielten die jeweils doppelt erfolgreichen Ante Petrovic (18., Elfmeter/51.) und Sebastian Jusic (46./57.) sowie Tom Jacobi (21.) und Aristote Biali (66.). Für das DJK-Ehrentor sorgte vor 60 Schaulustigen Christian Hummelberger (71.).

Noch klarer wurde es vor 60 Fans im „A-Klassen-Derby“ zwischen dem TV Feldkirchen und dem SV DJK Götting, das die Hausherren trotz eines frühen 0:1-Rückstandes mit 9:2 (5:1) für sich entschieden. Florian Kreuzmeir (3., Elfmeter) und Simon Hellmaier (44.) trafen für Götting. Erfolgreichster TVF-Torschütze war Matthias Holzmann mit drei „Buden“ (30./44./ 86.). Je zweimal netzten Maximilian Schnitzlbaumer (36./77., Elfmeter) und Stefan Weber (60./65.) ein, außerdem überwanden Julian Petzinger (19.) und Tobias Raab (23.) den bemitleidenswerten Goalie Christoph Bichler. Zur Revanche kommt es übrigens bereits morgen (14 Uhr) in der A-Klasse 1 in Götting.cs

Kommentare