Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


SNOWBOARDEN

Zwei heimische Athleten bei der WM

Ein 18-köpfiges Aufgebot wird Snowboard Germany bei der in dieser Woche startenden 12.

FIS Snowboard Weltmeisterschaft vertreten. Darunter auch die beiden Feldkirchen-Wetserhamer Stefan Baumeister (23 Jahre) und Christian Hupfauer (23).

Neben acht Raceboardern kämpfen jeweils fünf Boardercross-Spezialisten als auch Freestyle-Snowboarder vom 7. bis 19. März in der spanischen Sierra Nevada um Gold, Silber und Bronze.

Der deutsche Kader für die Snowboard WM:

Parallel: Selina Jörg (Sonthofen, 29), Cheyenne Loch (Schliersee, 22), Ramona Hofmeister (Bischofswiesen, 20), Carolin Langenhorst (Bischofswiesen, 20), Patrick Bussler (Aschheim, 32), Alexander Bergmann (Berchtesgaden, 29), Stefan Baumeister (Feldkirchen-Westerham, 23), Christian Hupfauer (Feldkirchen-Westerham, 23),

Freestyle: Silvia Mittermüller (München, 33), Nadja Flemming (Röhrmoos, 21), Leilani Ettel (Pullach, 15), André Höflich (Kempten, 19), Maximilian Preissinger (Starnberg, 18), Hanna Ihedioha (Geisenhausen, 19), Paul Berg (Konstanz, 25), Martin Nörl (Adlkofen, 23), Sebastian Pietrzykowski (Albstadt, 18), Leon Beckhaus (München, 18).

Kommentare