Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rosenheimer gewinnen mit 6:2

Zwei Edfelder-Tore beim verdienten Starbulls-Sieg in Miesbach

Florian Krumpe erzielte den vierten Treffer für die Starbulls.
+
Florian Krumpe erzielte den vierten Treffer für die Starbulls.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Verdienter 6:2 Sieg für die Rosenheimer Oberliga-Eishockeyspieler im vorletzten Testspiel vor dem Start in die neue Saison beim Bayernligisten TEV Miesbach mit 6:2.

Miesbach – Die Starbulls Rosenheim haben ihr vorletztes Vorbereitungsspiel vor dem Start in die neue Eishockey-Oberliga-Saison gewonnen. Beim Bayernligisten TEV Miesbach gewann die Mannschaft von Trainer John Sicinski verdient mit 6:2 – auch wenn man zwischendurch eine 2:0-Führung verspielte.

Lesen Sie auch: Starbulls-Eishockeyspieler mit vier Verteidiger-Toren zum 5:0-Sieg gegen Riessersee

Die Rosenheimer traten mit sieben Verteidigern und zehn Stürmern an, im Tor stand diesmal Andreas Mechel. Und der hatte im ersten Durchgang mehr zu tun als erwartet. Immer wieder konnten die Miesbacher, trainiert vom ehemaligen Starbulls-Kapitän Michael Baindl, Schüsse aufs Tor von Mechel abfeuern – dieser hielt seinen Kasten im ersten Drittel aber sauber, unter anderem gegen Bobby Slavicek während eines Miesbacher Powerplays. Dass die Starbulls mit einer 2:0-Führung in die Drittelpause ging, lag an den Treffern von Manuel Edfelder und Simon Heidenreich. Beide kreuzten frei vor dem Miesbacher Gehäuse auf, behielten jeweils nervenstark die Übersicht und trafen.

Miesbach gleicht zum 2:2 aus

Diese Führung war aber zu Beginn des zweiten Drittels schnell weg: Einmal leistete sich Aaron Reinig, beim Heidenreich-Treffer noch hervorragender Passgeber, einen Fehler, der Patrick Asselin in Stellung brachte – der frühere Rosenheimer verkürzte zum 1:2. Und nur eine Minute später traf Stefano Rizzo im Powerplay der Miesbacher zum Ausgleich.

Das könnte Sie auch interessieren: Starbulls-Neuzugang Steffen Tölzer: „Ich wusste sofort – das hier ist mein Ding“

Wieder waren die Starbulls dann aber eiskalt im Ausnutzen von Fehlern: Marc Schmidpeter nutzte die Lücke, als die Hausherren ins offene Messer rannten und blieb bei der neuerlichen Rosenheimer Führung ebenfalls cool. Und dann war es Florian Krumpe, der nach einem Gewühl vor dem Tor der Gastgeber aus kurzer Distanz eintippte und den alten Zwei-Tore-Abstand vor der zweiten Drittelpause wieder herstellte.

Kaum Probleme im Defensivbereich

Auch im letzten Durchgang blieben sich die Mannen von Trainer John Sicinski treu: Sie erzielten wieder zwei Treffer. Manuel Edfelder war dabei mit einem verwandelten Penalty erfolgreich, dazu traf Nicolas Cornett. Die Starbulls konnten sich im Laufe der Begegnung immer besser durchsetzen und hatten im letzten Drittel auch kaum mehr Probleme im Defensivbereich. Am kommenden Wochenende bestreiten die Starbulls noch ein letztes Testspiel vor dem Start: Am Freitag geht es zum Liga-Konkurrenten Höchstadt.

Mehr zum Thema

Kommentare