Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Fußball

Zwei Begegnungen für den DEC Inzell

Im doppelten Einsatz ist an diesem Wochenende der DEC Inzell in der Eishockey-Bezirksliga.

Am Freitag (20 Uhr) geht es zum EHC Waldkraiburg 1b und am Sonntag (17 Uhr) kommt der ESC Holzkirchen in die Max-Aicher-Arena. „Mit welchem Kader wir spielen, gleicht einer Wundertüte“, beschreibt DEC-Trainer Jiri Lupomesky die aktuelle Situation seines Teams und fügt optimistisch hinzu: „Wir wollen an diesem Wochenende sechs Punkte holen, um den Play-offs näher zu kommen.“ Verzichten muss der Coach definitiv auf die langzeitverletzten Sebastian Schwabl, Dominik Wallner und Sebastian Fröhlich. Mit Waldkraiburg 1b trifft Inzell auf den Rivalen vergangener Jahre um den Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga. Das Hinspiel gegen Holzkirchen gewann der DEC hoch mit 14:3. Übrigens: Gegen Holzkirchen sind Zuschauer nach den gültigen Hygieneregeln erlaubt. Der Einlass ist ab 16.30 Uhr.shu