Zwei Aufstiege für Obing

Aufstieg in die Landesliga:Obing I mit Anna Radlbrunner, Mariella Huemke, Anna Lambrecht, Franziska Giel und Vronie Grill (von links).

Waging – Nicht nur mit dem neuen Outfit waren die Obinger Turnerinnen in der Waginger Bergader-Arena ein Hingucker, vielmehr zeigten sie wieder einmal mehr ihre hohe Turnkunst im Landesligawettbewerb des Bayerischen Turnverbands.

Gleich zwei Mannschaften schafften den Sprung in die nächsthöhere Liga.

Das erfahrene Team mit den Turnerinnen Vronie Grill, Mariella Huemke und Anna Radlbrunner belegte souverän die Einzelplätze eins, zwei und vier. Neu dabei waren diesmal auch Franziska Giel und die erst neunjährige Anna Lamprecht. Durch die hervorragenden Leistungen an allen Geräten – am Balken konnte die Mannschaft den deutlichsten Vorsprung erturnen – landete der TV Obing mit 147,100 Punkten vor dem TSV Unterföhring III (140,360 Punkte) und dem Drittplatzierten TG 1877 Veitshöchheim II (138,300 Punkte) auf dem ersten Platz und steigt somit in die Landesliga 3 auf.

Auch die „Zweite“ ist aufgestiegen

Und auch für die zweite Mannschaft des TVO lief es wie am Schnürchen, sodass das Team mit Nina Thusbaß, Marie Baumgartner, Lara Schmidt, Luisa Preintner, Julia Niederbauer und Antonia Stadler mit dem dritten Platz den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte. In der engen Gesamtwertung erreichte der TSV Unterpfaffenhofen-Germering den Sieg mit 146,2 Punkten vor dem TS Jahn München (144,05 Punkte), dicht gefolgt vom TV Obing mit nur einem halben Punkt Rückstand (143,65 Punkte). Auch in dieser Wettkampfklasse mit elf teilnehmenden Vereinen aus ganz Bayern und gesamt 95 Einzelturnerinnen, belegten Nina Thusbaß Platz eins und Marie Baumgartner den vierten Rang in der Einzelwertung. re

Kommentare