Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


DURCH PLATZ DREI IN REGENSBURG

Zehnkämpfer Ruben Mayer für die Bayerische Mehrkampf-Meisterschaft qualifiziert

Ruben Mayer aus Mühldorf qualifizierte sich für die bayerischen Mehrkampf-Meisterschaften.
+
Ruben Mayer aus Mühldorf qualifizierte sich für die bayerischen Mehrkampf-Meisterschaften.

Durch seinen dritten Platz beim Zehnkampf-Meeting in Regensburg hat sich der Mühldorfer Leichtathlet Ruben Mayer für die Bayerische Mehrkampf-Meisterschaft qualifiziert.

Regensburg – Mit dem achten Rang hat sich der sich der Mühldorfer Leichtathlet Ruben Mayer beim Zehnkampf-Meeting in Regensburg bewährt und sich damit für die Bayerische Meisterschaft qualifiziert.

Weitere Nachrichten zum Sport in der Region finden Sie hier.

Der Spätsommer ist immer die Zeit des Mehrkampfes. Nach einer langen Wettkampfpause bestritt der 25-Jährige im Trikot der LG Sempt wieder einmal einen Zehnkampf in der Hauptklasse der Männer. In der dichten Konkurrenz sammelte der Athlet 5336 Punkte hinter dem Sieger Thomas Eichler vom SV Putzbrunn mit 5788 Zählern und Lukas Kussmann von den sächsischen Sportfreunden Neukieritzsch.

Punkteverlust in der eigentlichen Paradedisziplin

Einen guten Auftakt legte er mit 12,55 Sekunden im 100-Meter-Lauf, 6,20 Metern im Weitsprung, 11,94 Metern im Kugelstoßen, 1,80 Metern im Hochsprung und 54,05 Sekunden auf der 400-Meter-Strecke vor. Bitteres Pech hatte er vor allem an seinem zweiten Tag: Nach ordentlichen 17,32 Sekunden über 110 Meter Hürden und 35,37 Metern im Diskuswurf schaffte er ausgerechnet in seiner Paradedisziplin im Stabhochsprung nach missglückten Versuchen die Anfangshöhe nicht und ging damit ohne Punkte aus. Ohne diesen Punkteverlust hätte er ohne Probleme gewonnen. Und dennoch: Mit seiner Leistung qualifizierte er sich für die bayerischen Mehrkampf-Meisterschaften Mitte September.stl

Mehr zum Thema

Kommentare