„Wir nehmen diese Spiele ernst“: SG hat in Reichertsheim Derby gegen Dorfen vor der Brust

Routinier und Rückhalt Andreas Hundschell war diese Woche krank: Sein Einsatz gegen Dorfen ist fraglich.
+
Routinier und Rückhalt Andreas Hundschell war diese Woche krank: Sein Einsatz gegen Dorfen ist fraglich.

Vor zwei Wochen hat die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars in der Fußball-Bezirksliga Ost den Lokalrivalen TSV Dorfen empfangen und war nach Dorfens Ausgleich zum 2:2 gefühlt als Verlierer vom Platz gegangen. Am Samstag, 15.30 Uhr, kommt es in Reichertsheim im Ligapokal zu einer Neuauflage des Derbys.

Reichertsheim – Vor zwei Wochen hat die SG Reichertsheim-Ramsau/Gars in der Fußball-Bezirksliga Ost den Lokalrivalen TSV Dorfen empfangen und war nach Dorfens Ausgleich zum 2:2 in der letzten Minute gefühlt als Verlierer vom Platz gegangen. Am Samstag, 15.30 Uhr, kommt es in Reichertsheim im Ligapokal zu einer Neuauflage des Derbys und zur möglichen Revanche.

„Es wird auf alle Fälle wieder ein knappes Spiel“

„Es wird auf alle Fälle wieder ein knappes Spiel“, meint SG-Trainer Michael Ostermaier. Denn Dorfen, die in der Bezirksliga gegen den Abstieg spielen, konnte zuletzt wieder Selbstvertrauen tanken: Auf das Unentschieden gegen Reichertsheim folgte ein 2:0-Heimerfolg gegen Buchbach II und das Verlassen der Abstiegszone. „Die Aufgabe wird für uns noch schwerer“, meint daher Ostermaier, „es wird ein offenes Pokalspiel“. Offen auch deswegen, weil Reichertsheim, das ein Wochenende spielfrei hatte, ein paar angeschlagene Spieler hatte und hat. So war auch Routinier und Rückhalt Andreas Hundschell diese Woche krank. Die Aufstellung wird sich daher erst kurz vor dem Spiel ergeben.

Reichertsheim geht das Derby knozentriert und engagiert an

Dennoch geht Reichertsheim konzentriert und engagiert in das Spiel. Ostermaier: „Wir bereiten uns ganz normal vor und nehmen diese Spiele und den Pokal ernst.“ Und wer das Reichertsheimer Trainergespann Ostermaier und Elvis Nurikic sowie die Mannschaft kennt, der weiß, dass sie es diesmal gegen Dorfen besser machen, ihre sportliche Entwicklung und den Höhenflug fortsetzen und auch im Pokal möglichst weit kommen wollen. esc

Kommentare