RINGEN

TVT will daheim die Spitze verteidigen

Die Traunsteiner Ringer sind in der Erfolgsspur: Nach zwei deutlichen Siegen – darunter auch der hohe 44:6-Erfolg gegen den Lokalrivalen Trostberg – steht der TVT in der Landesliga Süd ungeschlagen auf Platz eins, gefolgt vom ebenfalls verlustpunktfreien TSV Aichach.

„Bis jetzt ist alles optimal für uns gelaufen, ich bin sehr zufrieden“, betont TVT-Abteilungsleiter Hartmut Hille vor dem nächsten Kampftag. Gegner ist an diesem Samstag (19.30 Uhr in der Ludwig-Thoma-Halle) der TSV Diedorf. Über die Aktiven und Mannschaft der Schwaben, die im letzten Jahr in der Landesliga und davor in der Gruppenoberliga eher im hinteren Drittel der Ligen standen, weiß man in Traunstein recht wenig. Der TVT – von der Oberliga kommend – ist auf dem Papier klarer Favorit. „Das Unsinnigste wäre, vermeintlich leichtere Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Das werden wir sicher nicht tun, wenngleich wir auch jungen Ringern eine Chance auf einen Einsatz geben wollen“, betont Chefcoach Petar Stefanov.

Zufrieden kann man beim TVT auch über den Auftakt der Nachwuchsringer in der Grenzlandliga sein: Zwei Kämpfe, zwei Siege. Nun steht man am Samstag vor einer Herkulesaufgabe, empfängt man doch den Grenzlandliga-Meister des vergangenen Jahres, die KG Vigaun/Abtenau. Im vergangenen Jahr standen eine deutliche und eine knappe Nieder lage an. Der Kampf beginnt um 18.15 Uhr, ebenfalls in der Ludwig-Thoma-Halle. wz

Kommentare