Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Für den SBR hat es wieder nicht gereicht

Crt Lovro Grm Urbancic bot eine starke Leistung, konnte aber die Niederlage des SBR nicht verhindern. Erlich

Rosenheim – Dem Tabellenführer, der DJK Bad Höhenstadt, große Probleme bereitet, aber am Ende mit 5:9 verloren.

Das ist das Fazit, das die Verbandsoberliga-Tischtennis-Herren vom SB Rosenheim nach ihrem Heimspiel zogen.

„Wir haben uns super verkauft und doch hat es wieder nicht gereicht“, äußerte sich SBR-Kapitän Wolfgang Hundhammer nach der Niederlage. Das Unheil fing schon im Eingangsdoppel an, als das Duo Urbancic/ Neumann gegen die Paarung Kovacs/Ferencz im Entscheidungssatz drei Matchbälle vergab und mit 10:12 verlor. Ein Manko war das mittlere Paarkreuz, das eine 0:4-Bilanz aufwies. Da half es letztlich wenig, dass Crt Lovro Grm Urbancic mit dem Dreisatzsieg gegen Richard Kovacs und das hintere Paarkreuz im ersten Einzeldurchgang auf 4:5 verkürzten. Dem Slowenen, der mit einer starken Leistung aufwartete, gelang es sogar, Höhenstadts Nummer eins Gergo Timafalvi in drei Sätzen niederzuringen. Nach dem Ausgleich zum 5:5 musste man aber vier teilweise knappe Niederlagen hinnehmen. Für den SB DJK Rosenheim punkteten: Doppel: Heck/Embacher (1); Einzel: Urbancic (2), Heck, Embacher (je 1). eg

Kommentare