HANDBALL

ESV wieder in der Erfolgsspur

Die Rosenheimer Handballer empfingen die dritte Garde des SV Anzing in der Gaborhalle und gewannen klar mit 33:24.

Durch eine gute Abwehrleistung und eine verbesserte Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit konnte die Staniszewski-Sieben das Spiel gewinnen.

Die Hausherren kamen gut ins Spiel und übernahmen von Anfang an die Kontrolle. Durch eine konzentriere Abwehrarbeit und überlegt vorgetragene Angriffe warf man bis Mitte der ersten Hälfte einen 11:7-Vorsprung heraus. Im weiteren Verlauf stellten die Gäste ihre Abwehrformation um und agierten fortan etwas defensiver. Sie kämpften sich bis zur Pause auf ein 13:13 heran.

Nach der Pause übernahmen die Hausherren direkt wieder die Kontrolle. Von Anfang an gelang es einen Drei-Tore-Vorsprung he rauszuwerfen, den die ESV’ler bis zum Spielende deutlicher als vor dem Spiel erhofft ausbauten.

Aus Rosenheimer Sicht ist neben den zwei Punkten positiv, dass man über gut 50 Minuten des Spiels eine konzentrierte Leistung gezeigt hat.

Als nächstes steht für die Rosenheimer Handballer die schwere Auswärtsfahrt zum TSV Übersee auf dem Programm.

Für den ESV spielten: F. Zimmer und P. Wild im Tor, D. Stierle (2 Tore), J. Sandbichler (6), S. Rasche (2), I. Wolf (2), M. Schulze, I. Riebel (4), M. Cramer (6), J. Meyrl (2), M. Michel, D. Heid, J. Maier (6), K. Kupferschmied (3).

Kommentare