Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Stürmische Verhältnisse beim Zieleinlauf

Wie sich der Bürgermeister der Fraueninsel bei der Regatta der Chiemseeplätten geschlagen hat

Die Siegerehrung (v. li.): Charly Zipfer, 1.Vorstand des WV Fraueninsel, Sieger Richard Kuchler und Dr. Matthias Gebauer, Plättenobmann des Chiemsee YC.
+
Die Siegerehrung (v. li.): Charly Zipfer, 1.Vorstand des WV Fraueninsel, Sieger Richard Kuchler und Dr. Matthias Gebauer, Plättenobmann des Chiemsee YC.

16 Chiemseeplätten haben bei der zweiten Regatta der Saison an der Fraueninsel um den Sieg gekämpft. Bei teils stürmischen Bedingungen setzte sich schließlich ein Segler vom Chiemsee durch.

Fraueninsel – Die zweite Regatta der Chiemseeplätten hat in dieser Saison an der Fraueninsel stattgefunden. Die Bootsklasse der Chiemseeplätten feiert dieses Jahr ihr 90-jähriges Bestehen. Im Jahr 1932 wurde auf Initiative von Eugen von Beulwitz, seinerzeit Präsident des Chiemsee Yacht Clubs und vom Wassersportverein Fraueninsel, die Chiemsee-Einheitsklasse, jetzt Chiemseeplätte, entwickelt. Nach langen Bemühungen der Klassenvereinigung wurde die Chiemseeplätte heuer vom Deutschen Seglerverband als Einheitsklasse anerkannt.

Zur Georg-Klampfleuthner-Gedächtnis-Regatta hatten 16 Chiemseeplätten gemeldet, bei den Chiemseeschratzen meldete nur ein Schiff, das dann aber mangels Konkurrenz auf einen Start verzichtete. Aufgrund der sehr guten Windverhältnisse erreichten alle Teilnehmer pünktlich die Fraueninsel. Da der Wind immer stärker wehte und die Starkwindwarnung vom Wetterdienst ausgelöst wurde, wurden die Teilnehmer vom Wettfahrtleiter Hannes Niggl erst einmal auf eine Startverschiebung eingestimmt.

Gedränge beim Start

Um die Mittagszeit ließ der Wind dann etwas nach, so wurde die Regatta gestartet. Wie heiß die Segler auf die Regatta waren, zeigte sich schon beim Start, hier herrschte dichtes Gedränge. Den besten Start erwischte der Bürgermeister der Fraueninsel, Armin Krämmer, der an der ersten Tonne des Dreieckkurses das Feld anführte. Krämmer konnte aber seinen Vorsprung nicht halten und musste Richard Kuchler vom Chiemsee YC und Gerald Metz vom WV Fraueninsel passieren lassen.

Lesen Sie auch: Opti-Laser-Liga Chiemsee beendet: Diese jungen Segler siegten bei den Optis und den Lasern

Auf dem zweiten Kreuzkurs frischte der Wind immer mehr auf und so waren die Teilnehmer froh, die Wettfahrt zu beenden. Wettfahrtsieger wurde Richard Kuchler vor Gerald Metz und dem Plättenneuling Andreas Thiemann, Chiemsee YC. Der Sieger der von Beulwitz Regatta beim Chiemsee YC, Richard Heistracher, konnte sich diesmal nicht vorne platzieren. Trotz des starken Windes gab es keine Kenterungen oder Ausfälle. Da beim Zieldurchgang der Wind zwischenzeitlich auf sechs Beaufort aufgefrischt hatte, entschied sich der Wettfahrtleiter, die Teilnehmer in den Hafen segeln zu lassen und auf ein Nachlassen des Windes zu warten. Eine weitere Wettfahrt konnte dann aber nicht mehr gesegelt werden.

Mehr Nachrichten aus dem Regionalsport finden Sie hier.

Xaver Stephl gewinnt das Plättensegel

Bei der Siegerehrung im Clubhaus des WV Fraueninsel herrschte beste Stimmung. Anlässlich des Jubiläums wurde den Teilnehmer ein Tonteller als Erinnerungspreis von den beiden Vereinsvertretern Dr. Matthias Gebauer vom Chiemsee YC und Charly Zipfer vom WV Fraueninsel übergeben. Das Plättensegel, das von der Klassenvereinigung gespendet wurde, gewann Xaver Stephl vom SC Chiemsee-Feldwies.

Die Ergebnisse:

1. Richard Kuchler, Chiemsee YC. 2. Gerald Metz, WV Fraueninsel. 3. Andreas Thiemann, Chiemsee YC. 4. Hans C. Schwankner, Seebrucker RV. 5. Armin Krämmer, WV Fraueninsel. 6. Walter Schmid, Chiemsee YC. 7. Xaver Stephl, SC Chiemsee-Feldwies.ni

Mehr zum Thema

Kommentare