Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


SECHZIGER SIEGEN GEGEN DÜSSELDORF KLAR

Weltklasse-Tennis beim 6:0-Sieg von 1860 – Rosenheim grüßt von der Tabellenspitze

Eine glänzende Vorstellung bot der Kolumbianer Daniel Galan, der für die 1:0-Führung der Rosenheimer sorgte.
+
Eine glänzende Vorstellung bot der Kolumbianer Daniel Galan, der für die 1:0-Führung der Rosenheimer sorgte.

Was für ein Auftakt für die Tennisspieler des TC 1860 Rosenheim in der 1. Bundesliga: Mit 6:0 fegten die Rosenheimer die Gäste vom Rochusclub Düsseldorf von den Tennisplätzen an der Pürstlingstraße. Damit steht der Aufsteiger erstmals in der Rosenheimer Tennis-Geschichte an der Tabellenspitze der 1. Bundesliga.

Von Bastian Rapp

Rosenheim – Mit einem 6:0 gegen Düsseldorf konnten die Rosenheimer Tennisherren am Freitag einen echten Traumstart in die 1. Bundesliga verbuchen. Das Wetter spielte mit, die Plätze waren trotz der vorausgehenden starken Regenschauer top vorbereitet und auch viele Zuschauer kamen und feuerten die Heimmannschaft lautstark an. Alle Neuzugänge wurden sehr gut von heimischen Fans aufgenommen und lieferten dementsprechend starke Leistungen ab. Die rund 500 Tennisfans sahen von den Spielern beider Teams wie angekündigt Weltklasse-Tennis.

Mischa Zverev war gegen Rosenheims Kolumbianer chancenlos

Begonnen hat im Zweier-Einzel der Kolumbianer Daniel Galan und durfte mit Mischa Zverev (ehemalige Nummer 25 der Welt), dem Bruder von Deutschlands Topspieler Alexander Zverrev, gleich gegen einen prominenten Namen spielen. Davon ließ er sich aber keineswegs beeindrucken und ließ mit einem ganz souveränen Auftritt und mit 6:1/6:3 Zverev keine Chance.

Publikumsliebling Matteo Viola siegte klar

Noch deutlicher fertigte imViere-Einzel der italienische Publikumsliebling Matteo Viola seinen deutschen Gegner Mika Berghaus ab. Am Ende stand ein 6:0/6:2 auf der Anzeigentafel.

Topspiel wurde zum Tennis-Krimi

Waren die ersten beiden Einzel noch ziemlich deutliche Angelegenheiten für Rosenheim, so bot das Topspiel zwischen dem Slowenen Aljaz Bedene für Rosenheim und dem Georgier Teymuraz Gabashvili für Düsseldorf den Zuschauern dann noch einen echten Krimi. Im ersten Satz schien mit 6:2 alles deutlich für Bedene zu laufen, Gabashvili kämpfte sich jedoch stark zurück und gewann den zweiten Satz mit 7:5. Im anschließenden Match-Tiebreak spielten beide Punkt für Punkt auf Topniveau und mit 12:10 für Bedene gab es das glückliche Ende für die Rosenheimer.

Auch das Dreier-Einzel war knapper als die Spiele der ersten Runde. Der Italiener Lorenzo Giustino für Rosenheim gewann jedoch mit seiner Erfahrung als Topprofi beide Sätze 6:4 gegen den talentierten jungen Deutschen Leopold Zima. Somit stand es 4:0 für Rosenheim und der Sieg war schon gesichert.

Australien Open-Sieger zeigte im Doppel sein Können

Doch auch im Doppel gab es noch einige Highlights, gerade durch den Einsatz des Österreichers Oliver Marach für Rosenheim, der bereits die Australian Open im Doppel gewonnen hat und auf Nummer 2 in der Doppel-Weltrangliste stand. Er spielte im Einser-Doppel mit Daniel Galan und sie gewannen mit 6:1/6:7/10:4 gegen die Paarung Zverev/Gabashvili.

Im Zweier-Doppel startete mit Sam Weissborn der zweite österreichische Doppelspezialist für Rosenheim: Er gewann mit Matteo Viola 6:0/6:2 gegen die Paarung Berghaus/Tillger.

Am Sonntag Gastspiel in Aachen

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Premiere für Rosenheim nicht besser hätte laufen können. Am Sonntag geht es auswärts gegen eine sehr starke Mannschaft aus Aachen. Ziel ist jedoch auch hier ein Sieg.

Am nächsten Freitag, 16. Juli, kommt der amtierende Meister aus Mannheim nach Rosenheim und es werden wieder absolute Topstars erwartet. Platztechnisch sind auf der Sechziger-Anlage durchaus noch einige Kapazitäten für Zuschauer vorhanden, der Verein möchte Mannheim natürlich optimalerweise mit einem vollen Haus begrüßen.

Chancenlos im ersten Einzel: Düsseldorfs Mischa Zverev (ehemalige Nummer 25 der Welt) verlor gegen Galan mit 1:6/3:6.
Rosenheims Nummer 1 Aljaz Bedene, aktuell die Nummer 64 der Welt, machte es in seinem Match spannend. Er gewann den Match-Tiebreak mit12:10.

Mehr zum Thema

Kommentare