Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Eisstockschießen

Weitschützen-DM in Mitterskirchen

Mit der amtierenden deutschen Meisterin Birgit Wagner hat der ESV Mitterskirchen bei der von ihm organisierten deutschen Meisterschaft im Weitenwettbewerb am Samstag und Sonntag ein ganz heißes Eisen im Feuer.

Neben Wagner starten auf dem ESV-Sportgelände „Am Wassergarten 5“ auch Felix Karpfinger (Jugend U16/SV Wörth), Bastian Simon (U19/SV Germerswang), Alexander Anzinger (Junioren U23/EC Ebing) und Markus Schätzl (Herren/SV Oberbergkirchen) als Titelverteidiger. Jedoch müssen Karpfinger, Simon und Anzinger altersbedingt bereits eine Klasse höher ihr Leistungspotenzial beweisen.

Der Startschuss für die deutsche Weiten-Meisterschaft im Rottal fällt am Samstag um 11 Uhr mit der Jugend U16, der sich die U19 ab 13.30 Uhr anschließt. Am gleichen Tag ermitteln auch noch die Damen ab 15.30 Uhr ihren nationalen Meister. Am Sonntag geht es um 9 Uhr mit den Junioren U23 weiter. Vorrunde und Regionenwertung der Herren steht ab 11.30 Uhr auf dem Programm. Das Finale der besten sechs Vorrunden-Teilnehmer ist für 14 Uhr angesetzt.kam

Kommentare