Weiß-Blau ohne Glück

Am dritten Spieltag kegelte die erste Herrenmannschaft von Weiß-Blau-Eintracht Waldkraiburg auswärts bei Edelweiss Traunreut 1. Die besseren Einzelergebnisse der Gastgeber Zoran Cerovac (567) und Norbert Leutner (584) sollten den Ausschlag zum glücklichen Heimsieg geben.

In jeder Paarung wurden die MP geteilt. Michael Koglin (516:567) und Jörg Böse (504:442) gingen mit elf Kegel in Führung. Rupert Feuerlein (510:524) und Hans Christian (512:509) verloren zur kompletten Ausgeglichenheit. Mike Kögler (534:496) und der Mannschaftsbeste Uwe Zabos (545:584) stellten auf 3:3. Aufgrund des Gesamtergebnisses von 3122:3121 siegte Traunreut mit 5:3.

Ähnlich erging es Weiß-Blau 2 auswärts bei KCH Mangfalltal 1. Alfred Geisz (480:484) und Christian Fischer (480:522) verloren beide Mannschaftspunkte. Lenz Mittermaier (507:490) und Konrad Kasmannshuber (489:468) konnten zwar ausgleichen, aber aufgrund des Ergebnisses von 1964:1956 blieben die Punkte beim 4:2 beim Gastgeber.

Weiß-Blau-Eintracht 3 hatte Heimrecht gegen SV Wacker Burghausen 4. Dieter Baumgarten (441:514) und Jürgen Koglin (522:451) verloren beim 1:1 zwei Kegel. Daniel Noeren (466:510) und David Seidemann (495:466) erzielten ebenfalls ein 1:1. Auch hier gab das Gesamtergebnis von 1924:1941 den Ausschlag zum Sieg der Gegner. Beim 2:4 mussten beide Punkte abgegeben werden. re

Kommentare