Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


U 13-Kreisliga mit Lokalderby

Weidenbach verliert gegen Ampfing 0:4

Das Derby gegen den Lokalrivalen aus Weidenbach fand im heimischen Isenstadion statt. Fast in Bestbesetzung - nur Andreas Bobenstetter fehlte - erspielte sich Ampfing gegen die defensiv aufgestellten Gegner eine Torchance nach der anderen. So konnten Fretschner, Gillhuber und Gaier ihre Chancen und sogar einen Elfmeter nicht verwandeln.

Erst kurz vor der Halbzeit markierte Verteidiger Anzenberger nach einer Ecke per Kopf den 1:0-Pausenstand. Ein ähnliches Bild zeigte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit. Weidenbach wagte nun zwar mehr in der Offensive, doch waren alle Bemühungen gegen die gute Defensive aus Ampfing ergebnislos. Die Schweppermänner hingegen belohnte endlich ihr gutes Kombinationsspiel mit Toren. In einer starken Viertelstunde erhöhte Gillhuber, Unterreiter und Lex zum Endstand auf 4:0.

Wie in der Vorrunde stand es am Ende 4:0 für die jungen Schweppermänner, doch in dem heutigen Spiel waren die Ampfinger wesentlich reifer in der Spielanlage und ließen in keiner Phase des Spiels eine gefährliche Situation des Gegners zu. Lediglich die Chancenverwertung und noch mehr zielorientierte Aktionen vor dem Tor waren zu bemängeln.

Auch der sehr gut leitende Schiedsrichter Bernhard Hellmich hatte zu keiner Zeit Probleme mit dem von beiden Mannschaften fair geführten Spiel. re

Kommentare