Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Basketball-Ligen eingeteilt

Wasserburgs Basketballerinnen treten in der 2. Liga an – Saison startet Ende September

Rebecca Thoresen und die Wasserburger Basketball-Damen kennen nun ihre Gegner in der 2. Liga.
+
Rebecca Thoresen und die Wasserburger Basketball-Damen kennen nun ihre Gegner in der 2. Liga.
  • Thomas Neumeier
    VonThomas Neumeier
    schließen

Nach dem Abstieg aus der 1. Basketball-Bundesliga starten die Damen des TSV Wasserburg sicher in der 2. Liga Süd. Das hat die Einteilung der Ligen ergeben.

Wasserburg – Jetzt ist es offiziell: Der TSV Wasserburg spielt in der kommenden Saison in der 2. Basketball-Bundesliga Süd. Nach Ablauf der Meldefrist sind die 24 Vereine unterhalb der 1. Deutschen Basketball-Liga (DBBL) in eine Süd- und Nord-Gruppe eingeteilt worden. Die neue Saison startet am Wochenende 24./25. September.

Wasserburgs Gegner stehen fest

Die Damen vom Inn treffen dabei auf folgende gegnerische Teams: ASC Theresianum Mainz, Bascats USC Heidelberg, BSG Basket Ladies Ludwigsburg, DJK Don Bosco Bamberg, USC Eisvögel Freiburg 2, Metropol Baskets Schwabach, MTV Stuttgart, Qool Sharks Würzburg, Rhein-Main Baskets, TS Jahn München und TSV Towers Speyer-Schifferstadt.

Lesen Sie auch: Absturz einer Basketball-Hochburg: Tritt der TSV Wasserburg in der 2. Liga an?

Mit Heidelberg ist ein Mitabsteiger aus der 1. Bundesliga in der Liga, mit der zweiten Mannschaft von Erstligist Freiburg ein Aufsteiger aus den Regionalligen. Vorjahresmeister Falcons Bad Homburg ist in die Nord-Gruppe gewechselt.

Play-offs starten am 8. April

Der erste Spieltag ist für das Wochenende 24./25. September geplant, die Vorrunde soll am 11. Dezember abgeschlossen sein. Rückrundenstart ist am Wochenende 7./8. Januar, der letzte Spieltag ist am 25. März angesetzt. Die Play-offs starten am Karsamstag, 8. April, das Finale ist für 14. Mai geplant. Der genau Spielplan soll bis Mitte Juli erstellt werden.

Lesen Sie auch: Vom Abo-Meister zum „Sorgenkind“: Wie es mit Wasserburgs Basketball weitergeht

Noch im Juli werden auch die ersten beiden Runden im DBBL-Pokal ausgelost. Der TSV Wasserburg, zwischen 2005 und 2018 neun Mal Pokalsieger, muss diesmal bereits in der ersten Runde ran, die den Vereinen aus der 2. Liga und den Regionalligen vorbehalten ist. Diese Runde ist für 17./18. September angesetzt.

Mehr zum Thema

Kommentare