Wasserburger Löwen legen Fundament – Standardexperte Matthias Haas unterschreibt bis 2022

Nach der Vertragsverlängerung: Matthias Haas (links) und Abteilungsleiter Kevin Klammer.

Der TSV 1880 Wasserburg hat mit Matthias Haas einen seiner Eckpfeiler bis 2022 an sich gebunden. „Die Verlängerung mit Matthias Haas war für unseren Verein, unsere Fans und die ganze Stadt ungemein wichtig“, so Abteilungsleiter Kevin Klammer, in seiner Wertschätzung für den Vize-Kapitän der Löwen.

Wasserburg – Matthias Haas, der beim FC Bayern München und dem Hamburger SV ausgebildet wurde, hat beim Fußball-Bayernligisten TSV Wasserburg bis 2022 einen Vertrag unterschrieben. Haas schloss sich im Sommer 2015 den Innstädtern an. Der Rest ist Geschichte. Nach fünf Aufstiegen in Folge liegt Wasserburg in der Bayernliga Süd derzeit auf Rang drei und spielt abermals eine furiose Saison.

20 Scorerpunkte in 18 Spielen – Vier Tore in einer Partie

Der 29-jährige Standardexperte hat an diesem Abschneiden als Innenverteidiger (!) mit 20 Scorerpunkten in 18 Saisonspielen einen großen Anteil. Unvergessen sind seine vier Tore im Spiel gegen den SV Pullach, als er ein Bayernligaspiel komplett im Alleingang entschied.

Ein Stabilisator für die jungen Spieler

Besonders für die jungen Spieler in der Mannschaft ist Haas ein Stabilisator, an den sie sich anlehnen können. Nach einer Innenbandverletzung im Herbst und zuletzt muskulären Problemen wünscht sich das Trainerduo Kokocinski/Wiedmann nichts sehnlicher als die Rückkehr ihres Abwehrchefs. jah

Kommentare