Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Bayerische Rasenkraftsport-Meisterschaften

Wasserburger Leichtathleten heimsen sechs Gold-, acht Silber- und zehn Bronzemedaillen ein

Kilian Drisga, hier beim Hammerwurf, wurde bayerischer Meister der Männer im Dreikampf und Gewichtwurf.
+
Kilian Drisga, hier beim Hammerwurf, wurde bayerischer Meister der Männer im Dreikampf und Gewichtwurf.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Bei den bayerischen Rasenkraftsport-Meisterschaften der Aktiven und Senioren in Zuchering zeigten die Athleten vom TSV Wasserburg ihre Stärken und kehrten mit einigen Medaillen heim.

Zuchering – Mit sechs Gold-, acht Silber- und zehn Bronzemedaillen haben die Athleten vom TSV Wasserburg bei den bayerischen Rasenkraftsport-Meisterschaften der Aktiven und Senioren in Zuchering bei Ingolstadt überzeugt.

Der Hammerwurf war keine Meisterschaftsdisziplin, da hier die Gewinner in der Leichtathletik gekürt werden. In der schwersten Klasse der Männer über 90 Kilogramm Körpergewicht dominierte der erst 18-jährige Jugendliche Kilian Drisga die Konkurrenz. Bayerischer Meister wurde er im Dreikampf mit 2289 Punkten vor Michael Kriener von der WG Augsburg/München mit 2160 Zählern. Den Bayern-Titel sicherte sich der 108 Kilogramm schwere Athlet auch im 12,5-Kilogramm-Gewichtwurf mit 20,51 Metern, Silber gewann er im 15-Kilogramm-Steinstoßen mit 8,37 Metern. Bronze ging in dieser Klasse an Markus Meinl mit 1722 Dreikampf-Punkten. Zwei dritte Plätze fuhr der 170 Kilogramm-Athlet zugleich im Gewichtwurf mit 13,74 Metern und im Steinstoßen mit 8,32 Metern ein.

Marinus Zimmer siegte überraschend

In der Männer-Gewichtsklasse bis 90 Kilogramm arbeitete sich der 19-jährige Jugendliche Lukas Falk zum zweiten Rang im Dreikampf mit 1672 Zählern. Seine gute Verfassung bestätigte er als zweifacher Vizemeister im Gewichtwurf mit 12,89 Metern sowie im Steinstoßen mit 6,75 Metern. Dreikampf-Bronze ging an den 37-jährigen Josef Meinl mit 1058 Punkten. Bronze holte er auch im Gewichtwurf mit 8,20 Metern und im Steinstoßen mit 5,29 Metern.

Lesen Sie auch: Überragende Bilanz: Zehn deutsche Meister im Rasenkraftsport aus Wasserburg

Bei den „Leichtgewichten“ bis 77 Kilogramm Körpergewicht sorgte Marinus Zimmer für eine Überraschung: Mit 1343 Punkten wurde der Diskuswerfer neuer bayerischer Meister bei seiner Premiere im Dreikampf vor Manfred Hubert vom TuS Alztal Garching (1313 Punkte). Mit 12,25 Metern eroberte er auch im Gewichtwurf den Meistertitel und verbuchte Silber im Steinstoßen mit 4,80 Metern. In der Teamwertung gab es einen klaren Doppel-Triumph für die Wasserburger Männer: Die Mannschaft I mit Josef und Markus Meinl sowie Marinus Zimmer wurde Bayern-Meister mit 4123 Punkten. Silber ging an die Formation II: Kilian Drisga und Lukas Falk sammelten 3961 Zähler.

Victoria Wimmer, hier beim Gewichtwurf, gewann drei Bronzemedaillen bei den Frauen.Ludwig Stuffer

Wasserburger Damen erfolgreich

Auch in der Frauen-Hauptklasse gab es viele Medaillen für die Athletinnen aus der Innstadt. In der Klasse bis 68 Kilogramm bewährte sich Luisa Schmitt als bayerische Vizemeisterin: Die 21-Jährige sammelte 2028 Dreikampf-Punkte und landete damit hinter Siegerin Fedora Bleicker von der DJK Aschaffenburg mit 2156 Zählern. In ihrem Erfolgsportfolio kam der bayerische Meistertitel im Steinstoßen mit 9,07 Metern sowie Silber im Gewichtwurf mit 19,32 Metern hinzu.

Lesen Sie auch: Vier bayerische Meister für Wasserburg: Vier Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedaille

Bei den Frauen über 68 Kilogramm Körpergewicht erreichte die 19-jährige Jugendliche Victoria Wimmer den Bronze-Platz mit 1690 Punkten. Nicht zu schlagen war hier die amtierende deutsche Vizemeisterin Sabrina Zeug von der SG Hausham mit 2605 Zählern. Bronze schaffte Wimmer zugleich im Gewichtwurf mit 15,91 Metern und im Steinstoßen mit 6,96 Metern.

Weitere Ergebnisse: Männer: -77 Kg: Hammerwurf: 1. Marinus Zimmer 29,03; -90 kg: Hammerwurf: 2. Lukas Falk 38,09; 3. Josef Meinl 18,61; +90 kg: Hammerwurf: 1. Kilian Drisga 49,45; 4. Markus Meinl 30,72; Frauen: -68 kg: Hammerwurf: 2. Luisa Schmitt 32,10; +68 kg: Hammerwurf: 3. Victoria Wimmer 30,37.

Kommentare