Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Damen-Basketball-Bundesliga

Wasserburger Eigengewächs bleibt: Manuela Scholzgart geht ins vierte Jahr

Manuela Scholzgart bleibt dem TSV Wasserburg treu.
+
Manuela Scholzgart bleibt dem TSV Wasserburg treu.

Die Kaderplanung für die kommende Saison ist beim Basketball-Bundesligisten TSV Wasserburg nahezu abgeschlossen. Manuela Scholzgart, die seit ihrem zehnten Lebensjahr am Inn spielt, bleibt.

Wasserburg – Der TSV 1880 Wasserburg ist nahezu am Ende seiner Kaderplanung für die kommende Spielzeit in der Basketball-Bundesliga der Damen angekommen und hat noch einmal ein Eigengewächs weiterverpflichtet. Mit Manuela Scholzgart bleibt eine Spielerin an Bord, die seit ihrem zehnten Lebensjahr beim TSV Wasserburg spielt.

Angefangen hat sie bereits mit vier Jahren in Eiselfing. Als dort das Team aufgelöst wurde, kam sie nach Wasserburg. Hier durchlief Scholzgart dann sämtliche Jugendmannschaften ab der U11, spielte drei Jahre in der WNBL und in der Saison 2015/2016 zudem mit einer Doppellizenz in Rott, um Erfahrungen im Damen-Bereich zu sammeln. Mit 16 Jahren schaffte sie 2016 dann den Sprung in die zweite Damenmannschaft der Innstädterinnen, die zu diesem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga spielte.

Scholzgart geht in die vierte Bundesliga-Saison

2018 stand dann der Schritt in die erste Damenmannschaft an, in welcher sie die letzten drei Jahre vor allem im Training von den Profispielerinnen lernen durfte. Zeitgleich spielte sie noch in der Damen-2-Mannschaft, die in der Bayernliga antrat.

Lesen Sie auch: Bec is back! Rebecca Thoresen ist wieder beim TSV Wasserburg aktiv

Damit geht Scholzgart in ihre vierte Saison in der ersten Liga und will es nun noch einmal wissen, ob sie unter einem neuen Coach Chancen hat, im Oberhaus Fuß zu fassen. Zudem wird sie in der kommenden Saison auch wieder ein Jugendteam betreuen. „Manu kennt die Abläufe im Verein ganz genau. Sie ist mehr als eine Spielerin, nachdem sie auch noch coacht und auch die Pressearbeit der Abteilung übernimmt – und das, obwohl sie auch noch eine Ausbildung macht und an einer Fernuniversität studiert“, da sind sich das Management und der neue Head-Coach einig. (ms)

Kommentare