BASKETBALL

Wasserburg muss in Ludwigsburg ran

Die erste Live-Übertragung der Pokalauslosung in der Deutschen-Basketball-Bundesliga-Geschichte ist vollbracht.

Dabei wurden die ersten beiden Runden ausgelost. Die Mannschaften der ersten DBBL haben in der ersten Runde, die am 10./11. Oktober stattfinden wird, spielfrei. Die zweite Pokalrunde findet eine Woche später, am 17./18. Oktober statt, wobei die Spieltermine gegen die Top-4-Teams aus Wasserburg, Keltern, Nördlingen und Hannover voraussichtlich am 21./22. Oktober sind oder individuell vereinbart werden.

21 Mannschaften aus den zweiten Bundesligen und drei Mannschaften aus den Landesverbänden wurden auf vier Töpfe regional aufgeteilt. Damit das Starterfeld in der zweiten Runde 32 Teams beinhaltet, erhielten 16 Mannschaften ein Freilos in der ersten Runde. Somit wurden für Runde eins vier Begegnungen ausgelost (jeweils eine Begegnung pro Topf):

VfL AstroStars Bochum – Bender Baskets Grünberg, Eintracht Braunschweig – ASC Göttingen von 1846, ASC Theresianum Mainz – Saarlouis/Dillingen Diamonds, KIA METROPOL Baskets Schwabach – QOOL SHARKS Würzburg.

Die zweite Runde wurde, als Novum, komplett im Live stream übertragen.

Zahlreiche Zuschauer sahen wie die folgenden Paarungen gezogen wurden:

BBZ Opladen – GiroLive Panthers Osnabrück, Sieger VfL AstroStars Bochum/Bender Baskets Grünberg – ChemCats Chemnitz, Falcons Bad Homburg – ALBA Berlin

Herner TC – flippo Baskets BG 74 Göttingen, BG 89 AVIDES Hurricanes – TK Hannover, TG Neuss Tigers – RheinLand Lions, Capitol Bascats Düsseldorf – BC Pharmaserv Marburg, Sieger Eintracht Braunschweig/ASC Göttingen von 1846 – GISA LIONS SV Halle, BG Tamm/Bietigheim – DJK Don Bosco Bamberg, BSG Basket Ludwigsburg – TSV 1880 Wasserburg, TS Jahn München – SNP BasCats USC Heidelberg, Sieger: KIA METROPOL Baskets Schwabach/QOOL SHARKS Würzburg – inexio Royals Saarlouis, Eisvögel USC Freiburg – XCYDE Angels, Rhein-Main Baskets – Sieger: ASC Theresianum Mainz/Saarlouis/Dillingen Diamonds, SG 1886 Weiterstadt – Speyer-Schifferstadt, MTV Stuttgart – Rutronik Stars Keltern. re

Kommentare