FUSSBALL-KREISKLASSE 2

Wasserburg feiert vorzeitige Meisterschaft

Leo Haas (rechts) und seine Wasserburger sind vorzeitig in die Kreisliga aufgestiegen. Butzhammer
+
Leo Haas (rechts) und seine Wasserburger sind vorzeitig in die Kreisliga aufgestiegen. Butzhammer

Mit einem 4:0-Sieg im vorgezogenen Spiel gegen den TSV Altenmarkt hat sich der TSV Wasserburg die Meisterschaft in der Fußball-Kreisklasse 2 vorzeitig gesichert. Die Altenmarkt-Pleite freut auch den SV Ramerberg, der durch den verdienten Punktgewinn in der vergangenen Begegnung gegen Altenmarkt weiterhin eine gute Ausgangsposition im Rennen um den zweiten Tabellenplatz hat.

Die Ramerberger selbst greifen erst morgen um 16 Uhr im Heimspiel gegen den TV Kraiburg ins Geschehen ein. Die Gästeelf von Trainer Adrian Malec befindet sich tabellenmäßig im gesicherten Mittelfeld und kann somit befreit aufspielen. Gerade deswegen sollte Ramerberg die Partie keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Personell dürfte sich beim SVR wenig ändern, das Trainergespann Baumgartner/ Maier kann auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Der SV Waldhausen gastiert heute beim SV Vogtareuth. Der SV Vogtareuth belegt derzeit den fünften Tabellenplatz und hat theoretisch noch alle Möglichkeiten einen Relegationsplatz zu belegen. Die Mannschaft von Trainer Ingo Bauer hat bei sechs Punkten Rückstand und einer Partie weniger noch alle Möglichkeiten beim Aufstieg ein Wörtchen mitzureden. Indes ist man beim SV Waldhausen vollends im Abstiegskampf angekommen. Seit der Niederlage vergangenes Wochenende gegen den DJK SV Griesstätt befindet sich SVW auf einem Relegationsplatz.

Personell wird SVW-Trainer Alexander Mitter auf einige Stammkräfte verletzungsbedingt verzichten müssen. Beginn der Partie ist um 15 Uhr. re

Kommentare