Wang II und Ramsau in Bezirksliga

Waldkraiburg – Je ein Auf- und Absteiger schicken sich an, den Sprung in die Bezirksoberliga Süd zu schaffen.

Am ersten Wettkampftag der Eisstock-Bezirksliga Nord im Eisstadion Waldkraiburg bewies Neuling DJK Ramsau mit 21:3 Punkten das beste Zielwasser. Nach Minuspunkten nur geringfügig schwächer war der ESV Wang II (22:4). Mit je sechs Miesen belegen EC Prienbach (20:6) und FC Egglham (18:6) nach den ersten 13 Durchgängen die Ränge drei und vier. Während sich Prienbach damit gute Voraussetzungen für die sofortige Rückkehr verschaffte, kämpft der zweite Absteiger SSV Nöham II mit 10:16 Punkten gegen das erneute Abrutschen. Hinter dem Spitzenquartett träumt mit dem ESV Mitterskirchen II (16:8) neben Ramsau II ein weiterer Aufsteiger von einem der vier Aufstiegsplätze beziehungsweise dem Durchmarsch. Die restlichen sechs Liganeulinge konnten keine positiven Punktestände verbuchen. Während TSV Massing und TSV Haag mit 12:12 beziehungsweise 11:13 Zählern zumindest Mittelfeldplätze belegen, steht dem Quartett RfV Walkersaich (7:17), ESV Mittergars (6:18), TSV Kirchdorf und EC Frauendorf (je 4:20) das Wasser bis zum Hals. Dem Abstieg werden sechs bis acht Moar schaften zum Opfer fallen. Alle Entscheidungen fallen bei der Rückrunde am 26. Januar.

Eisstock Bezirksliga Nord: 1. ESV Wang II 22:4; 2. DJK Ramsau II 21:3; 3. EC Prienbach 20:6; 4. FC Egglham 18:6; 5. ESV Mitterskirchen II 16:8; 6. DJK SV Pleis kirchen 16:10; 7. ESC Mößling 16:10; 8. EC Ebing II 16:10; 9. TSV Gars 14:10; 10. TSV Taufkirchen II 14:10; 11. TSV Gangkofen 14:12; 12. TSV Neumarkt-St. Veit 12:14; 13. TSV Massing 12:12; 14. TSV Buchbach II 11:15; 15. TSV Haag 11:13; 16. DJK TSV Niedertaufkirchen 11:15; 17. SV Halsbach II 11:15; 18. SSV Nöham II 10:16; 19. SV Unterneu kirchen II 9:15; 20. SV St. Erasmus 9:15; 21. SV Haiming 8:18; 22. RfV Walkers aich 7:17; 23. ESV Mittergars 6:18; 24. TSV Kirchdorf 4:20; 25. EC Frauendorf 4:20. kam

Kommentare