Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Sieg in Marktheidenfeld

Waldkraiburger Leichtathletin Laura Borchert holt Bayerntitel in der Staffel

Laura Borchert wurde bayerische Meisterin über 4 x 400 Meter der Juniorinnen U23.
+
Laura Borchert wurde bayerische Meisterin über 4 x 400 Meter der Juniorinnen U23.
  • VonLudwig Stuffer
    schließen

Als Schlussläuferin ging die Waldkraiburger Leichtathleting Laura Borchert ins Rennen der 4x400 Meter-Staffel und hatte damit alles in der Hand, um ihre Staffel zum Gold zu führen.

Waldkraiburg – Die Waldkraiburger Leichtathletin Laura Borchert sicherte sich bei der bayerischen Langstaffel-Meisterschaft in Marktheidenfeld die Goldmedaille.

Medizin-Studium in Regensburg

Im Zuge ihres Bundeswehr-Medizin-Studiums verschlug es die heimische Athletin nach Regensburg. Um ihr Training zu optimieren wechselte sie vom VfL Waldkraiburg zum SWC Regensburg – und dieses neue Umfeld tat der 22-Jährigen bislang offensichtlich sehr gut. Diesmal ging die bayerische Siebenkampf-Vize-Meisterin mit der 4 x 400 Meter-Staffel der Juniorinnen U23 an den Start.

Guter Platzierungen in den deutschen Jahresbestenlisten

Nach guten Wechseln ihrer Team-Kolleginnen ging sie schließlich als Schlussläuferin ins Rennen und hatte damit alles in der Hand, um ihre Staffel zum Gold zu führen. Mit ausgezeichneten 4:15,90 Minuten wurde sie neue bayerische Meisterin klar vor der LG Main-Spessart mit 4:23,86 Minuten und dem TSV Burghaslach (3./4:39,46 Min.). Mit dieser schnellen Zeit etabliert sich Laura Borcher t nun gleich zwei Mal sehr hoch in den aktuellen deutschen Jahresbestenlisten.

Bei den Juniorinnen U23 ist sie nun mit ihrem Quartett die Nummer sieben hinter der Eintracht Frankfurt mit 3:50,07 Minuten (1.). In der Frauen-Hauptklasse ist sie auf der 16. Position während hier der USC Freiburg die Spitzenposition mit 3:44,29 Minuten (1.) einnimmt.stl

Kommentare