EISHOCKEY

Waldkraiburg reicht ein gutes Drittel nicht

Es war die vorletzte Auswärtsfahrt für die Waldkraiburger Löwen vor dem Ende der Verzahnungs runde in der Eishockey-Bayernliga, in der es um den Direkteinzug in die Play-offs geht.

Die 2:6-Niederlage in Sonthofen hat den EHC in dieser Hinsicht zurückgeworfen. Das erste Drittel war eine Machtdemonstration des Oberligisten aus dem Allgäu. Ondrej Havlicek und Lukas Slavetinsky sorgten für die 2:0-Führung. Im Mittelabschnitt leistete Waldkraiburg Gegenwehr und kam – nach dem dritten Sonthofener Tor von Santeri Ovaska – zu zwei Treffern von Nico Vogl und Michael Trox. Im letzten Drittel sorgten die Hausherren aber für die Entscheidung: Edgars Homjakovs (2) und Manuel Malzer erhöhten auf 6:2. aha

Kommentare