EISHOCKEY

Waldkraiburg: Die Pistole auf der Brust

„Zum Siegen verdammt“ sind die Löwen vom EHC Waldkraiburg ab Freitag um 19.45 Uhr in der Raiffeisen Arena gegen den EV Lindau.

Das Team von Trainer Rainer Zerwesz liegt in der „Best-of-5“-Serie des Endspiels mit 0:2 zurück und muss – sofern man den Meistertitel verteidigen möchte – jetzt drei Siege am Stück einfahren. Ein mögliches viertes Spiel fände am Sonntag um 17.30 Uhr am Bodensee statt.

1:5 und 0:2 – so ernüchternd fielen die bisherigen Ergebnisse aus, für den EHC Waldkraiburg in der „Best-of-5“-Serie des Endspiels um die Meisterschaft des Bayerische-Eissport-Verbandes. Nur ein Tor gegen die Mit-Oberligisten erzielt, gegen den man sich bislang immer gut verkauft und mit dem man sich immer harte Duelle geliefert hatte.

Die Löwen müssen sich nun gewaltig steigern und auch Rainer Zerwesz fordert ein anderes Gesicht seiner Mannschaft. Verzichten müssen die Löwen höchstwahrscheinlich auf Lukas Wagner, der sich vor wenigen Tagen einer Blinddarmoperation unterziehen musste. Am Spieltag öffnen die Abendkassen ab 18.15 Uhr. göß

Kommentare