EISHOCKEY

EHC Waldkraiburg hält lange gut mit

Das Beste, was man mit einer Niederlage machen kann, ist, wertvolle Erkenntnisse aus ihr zu ziehen.

Dies werden die Trainer Alex und Sergej Piskunov ebenso tun, wie es die Spieler des EHC Waldkraiburg machen werden. Das Spiel gegen Sonthofen, das zu jeder Zeit auf Augenhöhe gespielt wurde, ging knapp an die Gäste, die mit 3:2 erfolgreich waren.

Das erste Drittel endete torlos. Im zweiten Abschnitt legte Waldkraiburg vor. Mathias Jeske erzielte die Führung, Lukas Wagner erhöhte auf 2:0. Doch Sonthofen konterte: Edgars Homjakovs verkürzte zunächst und traf im letzten Drittel zum 2:2. Der lettische Angreifer der Gäste sorgte dann mit seinem dritten Tor für die Entscheidung. aha

Kommentare