Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Waldkraiburg: Drei Tore von Hagemeister

Mit einem Auswärtsspiel gehen die „Löwen“ vom EHC Waldkraiburg in das Jahr 2016: am morgigen Sonntag gastieren die Industriestädter ab 17 Uhr beim HC Landsberg.

Das Derby gegen Dorfen vor der Rekordkulisse von 2100 Zuschauern ist Geschichte, ebenso das Ergebnis von 4:6. Der Bayerische Eissportverband (BEV) hat die Partie inzwischen für den EHC als 0:5 verloren gewertet. Daniel Hilpert wurde bekanntlich bei der Erstellung des Spielberichtbogens vergessen, spielte in den ersten Minuten aber trotzdem. Nun richtet sich beim EHC wieder der Blick nach vorne, zumal man am vorletzten Tag im alten Jahr den 14. Saisonsieg feiern konnte. Herausragender Akteur beim 4:3-Erfolg gegen die „Eishackler“ des TSV Peißenberg war Martin Hagemeister. Der 36-Jährige erzielte nach der frühen Führung durch Daniel Hämmerle alle restlichen Tore für die Industriestädter in einer hart umkämpften Partie. göß

Kommentare