Vorrunde mit einer Niederlage beendet

Steffi Stahnverbuchte in den Einzeln zwei Siege. Erlich

Thannhausen – Feldkirchens Verbandsoberliga-Tischtennismädchen gehen mit einem Negativerlebnis in die Weihnachtsferien.

Nach der 5:8 Auswärtsniederlage bei der TSG Thannhausen liegen sie nun nur auf Rang sechs.

Schon nach den Eingangsdoppeln deutete sich die Niederlage des heimischen Quartetts, das krankheitsbedingt kurzfristig auf Karina Krischke verzichten musste, an. Als dann auch noch Lena Fischer gegen Luna Brüller verlor, stand der Tabellensechste mit dem Rücken zur Wand. Die Partie konnte zwar anschließend offen gestaltet werden, doch in den entscheidenden Phasen fehlte das Glück. Steffi Stahn holte beispielsweise gegen Luna Brüller einen 0:2 Satzrückstand auf, verlor aber den Entscheidungssatz mit 4:11 zum 2:5 Rückstand. Nachdem man auf 5:6 verkürzt hatte, schöpfte man nochmals kurzzeitig Hoffnung. Die Gastgeberinnen machten aber jegliche Hoffnungen zunichte, indem sie Feldkirchens Mädchen zwei weitere Niederlagen verpassten.

Für den TV Feldkirchen punkteten: Doppel: Fehlanzeige; Einzel: Stahn, Gottwald (je 2), Fischer (1). eg

Kommentare