Vorjahreszweiter Engelsberg holt sich Bezirkspokal Mixed

Ruhpolding/Berchtesgaden – Im Gegensatz zu den Finalspielen, die überraschend klar endeten, war das Geschehen in den beiden Vorrundengruppen beim Bezirkspokal Mixed im Eisstadion Ruhpolding von hoher Spannung geprägt.

Der EC Lampoding konnte sich in der Gruppe A erst nach dem vorletzten Spiel des Gruppensiegs sicher sein. Sogar bis zum letzten Durchgang musste der TuS Engelsberg durchhalten, bis er mit 16:2 Punkten als Hinrundengewinner vor dem ESV Mitterskirchen (14:4) feststand. Und auch der Kampf um die Qualifikation zum Bayernpokal am 22. Dezember in Berchtesgaden war hart umkämpft.

Nachdem der SV Oberbergkirchen und die DJK Niedertaufkirchen als Vorrundendritte gerade noch das Platzierungsspiel um den fünften und damit letzten BP-Startplatz erreichten, gewannen die Niedertaufkirchner Walburga Hägls perger, Doris Aigner, Bernhard Aigner und Josef Wimmer etwas überraschend und klar mit 16:8 gegen Marion Englbrecht, Loni Neuberger, Stefan Meyer und Stefan Thurner.

Damit verpasste Oberbergkirchen nicht nur die Pokalverteidigung, sondern auch die BP-Qualifikation. Gleiches gilt für den SV Mehring. Katja Loher, Susanne Turpin, Oliver Reiss und Josef Popp kamen in der Vorrundengruppe A nicht über den vierten Platz hinaus und belegten am Ende mit einem 12:8-Erfolg gegen Lampoding II den siebten Platz.

Im Finale setzte sich der Vorjahreszweite Engelsberg in der Besetzung Marina Dunstmair, Bettina Gründl, Georg Donislreiter und Klaus Kiermaier souverän gegen die Lampodinger Christina Drechsler, Wolfgang Schmid, Anna und Gottfried Obermayer mit 17:11 Punkten durch.

Das Rottaler Spiel um den dritten Platz entschied der ESV Mitterskirchen (Renate Schreiner, Marianne Hahn, Jürgen Rothaler und Thomas Schmuderer) gegen den SV Gumpersdorf deutlich mit 16:8 für sich.

Damit mussten sich Elisabeth, Maria, Markus und Stefan Empl wieder mit dem undankbaren vierten Platz abfinden. Vor Jahresfrist unterlag das Empl-Quartett dem SC Reicheneibach nur um Haaresbreite mit 14:16.

Wettbewerbsleiter war der stellvertretende Bezirksobmann Philipp Weißenbacher vom SC Reifing. Als Schiedsrichter hatte Robert Gisser vom TSV Heiligkreuz keine Probleme mit dem Mannschaftsspiel auf Winterbahnen.

Die Ergebnisse

Eisstock Bezirkspokal

Platzierungsspiele: 1. Engelsberg – Lampoding 17:11; 3. Mitterskirchen – Gumpersdorf 18:6; 5. Niedertaufkirchen – Oberbergkirchen 16:8; 7. Mehring – Lampoding II 12:8; 9. Garching – Eggstätt 11:6; 11. Bad Feilnbach – Rattenbach 13:9; 13. Eggstätt II – Frauendorf 20:3; 15. Aufham – Rosenheim 15:11; 17. Kay – Edling 36:0; 19. Massing – Perach 26:22. kam

Kommentare