TISCHTENNIS

Vordere Plätze im Visier

Neuzugang Zsolt Balint fügte sich hervorragend in die Kolbermoorer Mannschaft ein. Erlich
+
Neuzugang Zsolt Balint fügte sich hervorragend in die Kolbermoorer Mannschaft ein. Erlich

Sechs Spiele haben Kolbermoors Bayernliga-Tischtennis-Herren noch Zeit, den anvisierten Relegationsplatz noch zu erreichen.

Mit dem 8:8 gegen den Post SV Augsburg und dem nur wenige Stunden später folgenden 9:4-Sieg gegen die SpVgg Westheim haben sie aber auf alle Fälle ein wenig Boden gut gemacht.

Gegen Augsburg hätten es durchaus auch zwei Punkte werden können. Denn nach der 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln bauten die Gastgeber ihren Vorsprung sukzessive auf 6:2 aus. Ganz besonders in dieser Phase zu überzeugen, wusste dabei Neuzugang Zsolt Balint. Die unglückliche Fünfsatzniederlage von Manuel Buchner gegen Thomas Wittl leitete eine kleine Niederlagenserie zum 6:6 ein. In den letzten Spielen trennte man sich dann aber jeweils unentschieden. Für den SV DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Hollo Mike/Hollo Zsolt, Fuchs/Balint (je 1); Einzel: Zsolt Hollo (2), Kallai, Fuchs, Balint, Buchner (je 1).

Gegen die SpVgg Westheim erspielten sich Kolbermoors Herren eine 5:2-Führung. In der Folge setzte man mit drei Punkten zum 8:2 nach. Durch zwei Fünfsatzniederlegen musste man zwar den Anschluss zum 8:4 hinnehmen, doch Zsolt Hollo rehabilitierte sich für seine vorherige Niederlage und sorgte mit dem Dreisatzsieg für den Schlusspunkt. Für den SV DJK Kolbermoor punkteten: Doppel: Hollo Mike/Hollo Zsolt, Fuchs/Balint (je 1);Einzel: Kallai (2), Hollo Mike, Fuchs, Hollo Zsolt, Balint, Buchner (je 1). eg

Kommentare