Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Vor dem Saisonstart in der Bezirksliga Ost

Saaldorfs Großschädl im Interview: „Das Niveau der Liga ist so hoch wie noch nie“

Der Saaldorfer Felix Großschädl blickt auf das Relegationsspiel gegen den ESV Freilassing zurück.
+
Der Saaldorfer Felix Großschädl freut sich bereits auf den Start der neuen Bezirksliga-Saison.
  • Markus Altmann
    VonMarkus Altmann
    schließen

Mit einem Auswärtsspiel beim FC Langengeisling startet der SV Saaldorf am kommenden Samstag in seine sechste Bezirksliga-Saison in Folge. Vor dem Pflichtspielauftakt sprach beinschuss.de mit Kapitän Felix Großschädl über die Vorbereitung, das Saisonziel und die Stärke der neuen Liga. Zudem verrät er, warum er sich auf das erste Punktspiel freut.

Saaldorf-Surheim - Die vergangene Saison 2021/22 beendete der SV Saaldorf mit 42 Punkten auf einem starken fünften Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende geht es aber wieder bei null los, denn dann startet die neue Spielzeit in der Bezirksliga Ost.

Großschädl: „Eine gewisse Anspannung liegt bereits in der Luft“

Dabei startet der SVS am Samstag (30. Juli) auswärts beim FC Langengeisling. Anpfiff der Begegnung ist um 14 Uhr. Vor dem Saisonstart sprach beinschuss.de mit Saaldorfs Kapitän und Abwehrspieler Felix Großschädl über die bevorstehende Punktspielrunde.

Hallo Felix, wie groß ist die Vorfreude auf die neue Saison?

Felix Großschädl: Die ist groß, gleichzeitig liegt aber auch schon eine gewisse Anspannung in der Luft. Das liegt daran, dass die Liga in diesem Jahr sehr gut sein wird.

Welches Fazit ziehst du aus der Vorbereitung?

Großschädl: Die Ergebnisse waren zwar durchwachsen, das lag aber vor allem daran, weil sich jeder Spieler zeigen konnte und seine Chance erhalten hat. Zuletzt gewannen wir aber gegen den österreichischen Regionalligisten USK Anif, das hat uns Selbstvertrauen gegeben. Unter dem Strich lässt sich sagen, dass die Vorbereitung in Ordnung war.

„Eine Top-Fünf-Platzierung wäre schön“

Gab es bei euch Veränderungen im Kader?

Großschädl: Nein, das Team ist zusammengeblieben. Es kamen lediglich drei Spieler aus der eigenen Jugend in den Herrenbereich nach oben. Zudem beendete Richard Kunz nach 14 Jahren im Herrenfußball seine Karriere.

Wie lautet euer Ziel in dieser Saison?

Großschädl: Ein genaues Ziel haben wir noch nicht ins Auge gefasst. Natürlich wäre es schön, wenn wir noch einmal eine Top-Fünf-Platzierung schaffen würden. Aber zumindest ein gesicherter Mittelfeldplatz wäre wichtig.

„Es sind viele Top-Teams und namhafte Vereine neu dazugekommen“

Was braucht es aus deiner Sicht in dieser Saison, um das zu erreichen?

Großschädl: Wir müssen aus einer gesicherten Defensive heraus agieren. Im vergangenen Jahr haben wir zu viele Gegentore bekommen. Die individuellen Fehler müssen wir abstellen und sauber verteidigen.

Wie schätzt du die Bezirksliga Ost in diesem Jahr ein?

Großschädl: Es sind viele neue Mannschaften dazugekommen, deshalb ist es schwer eine Prognose abzugeben. Ich glaube aber, dass das Niveau der Liga so hoch ist, wie noch nie. Es sind viele Top-Teams und namhafte Vereine in der Liga vertreten. Das sorgt aber auch für einen neuen Reiz und spornt uns umso mehr an.

Der Saaldorfer Kapitän freut sich auf die Derbys gegen Freilassing und Siegsdorf

Hast du schon einen Favoriten auf den Meistertitel?

Großschädl: Ich gehe davon aus, dass Freilassing wieder oben mitspielen wird. Auch Moosinning habe ich auf dem Zettel, sie sind eine physisch starke Mannschaft. Töging und Kastl sind für mich dagegen noch schwer einzuschätzen.

Gibt es Spiele, auf die du dich schon besonders freust?

Großschädl: Die lokalen Derbys gegen Freilassing und Siegsdorf sind immer etwas ganz besonders. Da kommen immer viele Zuschauer und auf diese Spiele ist man besonders heiß.

Vor dem Spiel gegen Langengeisling: „Wir wissen, dass es keine einfache Aufgabe wird“

Im ersten Saisonspiel geht es auswärts gegen den FC Langengeisling. Was für ein Spiel erwartest du?

Großschädl: Wir fahren mit der ganzen Kapelle zu dieser Partie. Wir haben einen Bus organisiert, mit dem unsere Fans mitreisen werden. Wir fahren also nicht alleine dorthin. Zudem sind das immer tolle Auswärtsfahrten, die besonders viel Spaß machen. Wir kennen den Gegner und wissen, dass das keine einfache Aufgabe werden wird. Wer fitter und wacher aus der Vorbereitung herauskommt, wird das Spiel für sich entscheiden. Ich bin aber davon überzeugt, dass wir mindestens einen Punkt mit nach Hause nehmen können.

Felix Großschädl, vielen Dank für das Interview.

ma

Kommentare