Volles Programm für Wasserburg

Ganze acht Heimspiele bestreiten die Wasserburger Basketballer an diesem Wochenende. Am heutigen Samstag empfängt die U10 um 10 Uhr im Gymnasium Traunstein.

Nur drei Teams müssen auf Reisen: die U17 weiblich II nach Bad Tölz, die U12 männlich nach Grafing und die Damen III nach Passau.

Mit einem Sieg wollen sich die Wasserburger auf Platz drei der Kreisliga festsetzen. Die U11 weiblich hat sich als Tabellenzweiter der Vorrunde für die Bezirksoberliga qualifiziert und empfängt um 14.30 Uhr gleich zum Auftakt der Hauptrunde den Kooperationspartner und großen Favoriten SB DJK Rosenheim.

Im Badria bestreiten die Herren um 13.45 Uhr das Vorspiel der beiden Bundesliga-Partien der Damen II gegen Bad Homburg (16.15 Uhr) und Damen gegen Rotenburg-Scheeßel (19 Uhr). Zu Gast ist der Tabellensechste der Bayernliga, FC Bayern München 3, der nur zwei Siege weniger auf dem Konto hat als der Vierte vom Inn. Will das Team von Coach Danny Paz weiter oben dranbleiben, ist eine Wiederholung des 74:66-Auswärtssieges in der Landeshauptstadt Ende Oktober sehr wichtig. Nach der – trotz Niederlage – sehr überzeugenden Leistung beim ungeschlagenen Tabellenführer Hellenen München letzte Woche herrscht bei den Innstädtern aber Zuversicht, dass dies gelingen kann.

Am Sonntag beginnen die Heimspiele in der Gymnasium-Halle um 10 Uhr mit dem Spiel der U13 weiblich gegen den Bezirksoberliga-Tabellenführer TS Jahn München 2. Um 14.30 Uhr hat die U15 weiblich ebenfalls einen ungeschlagenen Spitzenreiter mit Jahn Freising zu Gast. Ein Sieg wäre im Kampf um die Play-off-Plätze in der Bayernliga ein wichtiger Schritt. Um 16.45 Uhr kämpft die U16 männlich mit den vielen Ausfällen aufgrund eines Schüleraustausches, aber einige Mädchen aus der U17 und U15 werden gegen den FC Bayern München aushelfen, um den nächsten und damit neunten Sieg in der Bezirksliga zu feiern. soa

Basketball

Kommentare