Volles Programm für Wasserburg

Wasserburg – Jetzt geht es richtig los bei den Wasserburger Basketballteams.

Gleich sieben Jugendspiele stehen dieses Wochenende an und zu ungewohnter Zeit am Mittwoch ein U20-weiblich-Spiel. Fünf der sieben Spiele finden auswärts statt, die Bundesliga-Damen spielen am Montag zuhause.

Am Montag um 19 Uhr geben die ersten Damen dann ihre Heimspielpremiere der Saison 2019/2020. Gegner sind die GiroLive Panthers aus Osnabrück. Der Aufsteiger musste bereits knappe Niederlagen gegen Herne und Hannover hinnehmen.

Den Anfang machen am Samstag die Herren 2 als Aufsteiger in der Bezirksklasse Südost zuhause in der Halle des Luitpold Gymnasiums. Gegner ist der TSV Trostberg 1863 und Sprungball ist um 12.15 Uhr. Das zweite und letzte Heimspiel für dieses Wochenende bestreitet die U18 männlich. Die Jungs von Markus Dresp und Simon Stürmlinger müssen um 14.30 Uhr in der Bezirksliga gegen den TuS Bad Aibling ran.

Auswärts macht die U14 männlich den Anfang. Für die Bezirksliga-Jungs von Coach Manuela Scholzgart geht es am Samstagmittag nach Burghausen. Sprungball in der Franz-Xaver-Gruber Mittelschule ist um 12.15 Uhr. Gleich im Anschluss trifft die U16 weiblich des TSV Wasserburg ebenfalls in Burghausen auf Burghausen. Die Mädels von Trainerin Manuela Scholzgart treten in der Kreisliga Südost an und wollen um 14.30 alles für den ersten Sieg im ersten Spiel der noch jungen Saison geben.

Zeitgleich um 14.30 allerdings in München in der Ruth-Drexel-Grundschule startet die U12w in ihre Bezirksoberliga-Saison. Gegner ist der FV Jahn München.

Weiter geht es am Sonntag, 12.15 Uhr in Rosenheim. In der Wolfgang-Pohle-Halle bestreitet die U14 weiblich ihr erstes Spiel in der Bayernliga Süd.

Zum Abschluss des Wochenendes treffen die zweiten Damen in der Sporthalle in der Görzer Straße um 17 Uhr auf München Ost. sch

Kommentare