Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Premiere für die Inklusionsklasse RS Venture Connect

Vize-Weltmeister: Segelclub Prien Chiemsee in Travemünde erfolgreich

-
+
-

Mit zwei Teams startete der Segelclub Prien Chiemsee bei der Weltmeisterschaft in Travemünde. Jens Kroker und Sabine Kroker-Hohmann wurden Vizemeister.

Travemünde – Aufsehenerregende Premiere für die Inklusionsklasse RS Venture Connect in Travemünde: Mit Teilnehmer/-innen aus acht Nationen ist die erste WM dieser Klasse hochkarätig besetzt. Die RS Venture Connect ist ein Inklusionsboot, in dem Sportler/-innen mit und ohne Handicap jeweils ein Team bilden. Der Segelclub Prien Chiemsee (SCPC) startete mit zwei Teams bei der Weltmeisterschaft der RS Venture Connect in Travemünde.

Lesen Sie auch: Lothar Demps übergibt das Ruder des Segelclubs Prien Chiemsee an Walter Schmiedt

In dem Regattafeld konnten sich die Teams vom SCPC bestens behaupten. Den zweiten Platz errangen Jens Kroker und Sabine Kroker-Hohmann, die damit Vize-Weltmeister wurden. Das Nachwuchs-Team mit Felipe Fauner, Alexander Neufang belegte den achten Platz. Der Weltmeister-Titel ging an Gabriel Barroso aus Spanien. (Christian Beeck)

Kommentare